Das ist Hertha

Bild: herthabsc

Die blau-weiße "Hertha" - ein Dampfer auf dem Wannsee war es, der bei der Vereinsgründung am 25. Juli 1892 als Namensgeber Pate stand. Seitdem hat der Verein, genauso wie die Stadt, in der er gegründet wurde, eine wechselvolle Geschichte durchlebt. Aus BFC Hertha 92 wird 1923 nach der Fusion mit dem finanzkräftigen Berliner Sport-Club Hertha BSC. In der Folge erreicht der Verein sechsmal das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, bis es 1930 und 1931 gleich zweimal mit dem Meistertitel klappt.

Mit der Gründung der Bundesliga 1963 erlebt Hertha BSC von der Rückversetzung in die Regionalliga (1965-1968) bis zum Vizemeistertitel in der 1. Liga (1974/1975) und der Teilnahme an der Champions League (1999/2000) alle Höhen und Tiefen des Fußballs. Heute ist Hertha BSC der Klub der Hauptstadt, der Fans aus Ost und West vereint.

Eckdaten
Vereinsname:Hertha BSC
Anschrift:Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2, 14053 Berlin
Gründungsdatum:25. Juli 1892
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Mitglieder:32.000 (Stand: 16.06.2014)
Abteilungen:Fußball, Boxen, Tischtennis, Kegeln
Stadion:Olympiastadion (74.649 Plätze)
Größte sportliche Erfolge:Deutscher Meister 1930, 1931; Pokalfinale 1977, 1979, 1993 (Amateure); Halbfinale UEFA-Pokal 1979; Zwischenrunde Champions League 2000; Liga-Pokal-Sieger 2001, 2002
Tabellenplatz 13/14:11. Platz, 1. Bundesliga
Haupt- und Trikotsponsor:Deutsche Bahn
ExklusivPartner:Audi, AOK, Berliner Volksbank, X-TiP, Coca-Cola Zero, Direct Line, 94,3 rs2, Verivox, Warsteiner
Ausrüster:Nike
Zweite Mannschaft:Regionalliga Nordost
Social Bar einblenden