Bild: herthabsc

Tickets für das Benefizspiel in Bernau ab 26. April

Zugunsten des auf dem Maifeld verunglückten Hubschrauberpiloten tritt Hertha BSC in Bernau zu einem Benefizspiel an.

Berlin - Hertha BSC wird am Dienstag (07.05.13) um 18.00 Uhr in Bernau mit seiner Lizenzspieler-Mannschaft gegen die Fußballauswahl der Bundespolizei zu einem Benefizspiel zugunsten der Bundespolizei-Stiftung antreten. Die Stiftung unterstützt die Familie des Hubschrauberpiloten, der auf dem Maifeld nahe des Olympiastadions am 21. März 2013 während einer Bundespolizei-Übung unter tragischen Umständen tödlich verunglückt ist. Michael Preetz, Geschäftsführer bei Hertha BSC: „Uns alle bei Hertha BSC hat dieses Unglück sehr betroffen. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir dieses Spiel bestreiten, um unser Mitgefühl zu zeigen und die Not der Familie ein wenig zu lindern.“

"Ich danke Hertha BSC für die willkommene Unterstützung, die der Bundespolizei-Stiftung zugute kommen wird“ sagt Dr. Dieter Romann, Präsident der Bundespolizei. „Diese Hilfe kam spontan und sie kommt von Herzen - das macht sie so wertvoll und besonders. Nun wünsche ich allen beteiligten Fußballspielern des Vereins und unserer eigenen Auswahl viel Erfolg und den Zuschauerinnen und Zuschauern ein spannendes Spiel - mögen alle gewinnen!" Das Spiel wird in Herthas Partnerstadt auf dem Sportplatz des dortigen FSV Bernau (Sportplatz Bernau, Borsigstr.) stattfinden - Stadt und Verein unterstützen die Vorbereitungen tatkräftig.

Tickets gibt es ab Freitag (26.04.13) im Fanshop in der Hertha BSC-Geschäftsstelle (Hanns-Braun-Straße Friesenhaus II, 14053 Berlin) sowie in der Tourist-Information (Bürgermeisterstr. 4, 16321 Bernau) und der Theaterkasse Bernau (G. Frost, Börnicker Chaussee 1-4, 16321 Bernau). Die Eintrittspreise werden bei 10 bzw. 5 Euro liegen. Der in Blumberg bei Bernau stationierte Pilot hinterlässt eine Frau und vier Kinder.

Intern, 23.08.2016
Social
Macht mit!
Werbung