Bild:

Kade erhält Lizenzspielervertrag

Julius Kade aus Herthas U19 wird ab dem 01.07.2017 offiziell Profi. Pünktlich zum 18. Geburtstag des Youngsters zog der Verein eine entsprechende Option.

Berlin – Diesen Geburtstag wird Julius Kade immer in Erinnuerng behalten! Nicht nur, weil der Berliner am Samstag (20.05.1988) seinen 18. Ehrentag feierte. Sondern auch, weil der Hauptstadtclub passend zur Volljährigkeit des Mittelfeldspielers eine entsprechende Option gezogen hat, die den Nachwuchskicker ab dem 1. Juli 2017 auch offiziell zum Profi in der Lizenzmannschaft macht. "Julius ist ein vielversprechendes Talent mit großem Potenzial. Er verfügt bereits über eine große Spielübersicht und hat eine exzellente Technik. Wir sind überzeugt, dass er in den nächsten Jahren seine gute Entwicklung weiter fortsetzen wird", lobt Geschäftsführer Michael Preetz den Linksfuß, der für Herthas U19 in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost in 17 Partien elfmal traf und sechs Tore auflegte.

Für Kade ist es der vorläufige Höhepunkt in der noch jungen Laufbahn. Anfang April hatte der Jungspund im Spiel bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga debütiert. Sieben weitere Male stand er zudem im Kader der Mannschaft von Trainer Pál Dárdai. Das erste Mal im Oktober 2016 im Spiel gegen den 1. FC Köln.

Damit ist der gebürtige Berliner das nächste Talent auf dem Weg, den Sprung in den Profibereich zu schaffen: Bereits vor Kade hatten Arne Maier, der in Darmstadt erstmals Bundesliga spielte, und Florian Baak, der bisher zwei Kurzeinsätze verbuchte, einen Lizenzspielervertrag bei Hertha BSC erhalten. Alle drei schnupperten bereits im vergangenen Sommer im Trainingslager der Blau-Weißen in Bad Saarow bei der Bundesliga-Mannschaft rein. Fortan trainierten alle drei regelmäßig im Aufgebot von Dárdai, der die Nachwuchsspieler bereits in der U15 betreut hatte. 

(fw/City-Press) 

Intern, 28.02.2018
Newsletter
Social
Werbung