Bild: dpa

Paul Keuter wechselt von twitter zu Hertha BSC

Der 40-Jährige übernimmt ab Januar 2016 Posten in der Geschäftsleitung des Hauptstadtklubs.

Berlin - Hertha BSC geht neue Wege, um die digitale Transformation des Unternehmens weiter voranzutreiben. Paul Keuter wird ab Januar 2016 Mitglied der Geschäftsleitung beim Hauptstadtklub. Der 40-jährige zeichnet dann verantwortlich für die Weiterentwicklung von digitalen Geschäftsmodellen und der damit verbundenen strategischen Ausrichtung des Klubs.

Paul Keuter war in den vergangenen drei Jahren für den Sportbereich von Twitter in Deutschland verantwortlich und zuletzt als Global Sports Chair federführend für die weltweite Sport-Strategie des US-Unternehmens.

Paul Keuter zurück bei Hertha BSC

Michael Preetz, Geschäftsführer Sport, Medien und Kommunikation bei Hertha BSC, sagt: "Das Thema Digitalisierung beschäftigt uns nicht erst seit gestern. Wir freuen uns, mit Paul Keuter in diesem so wichtigen Geschäftsbereich zum richtigen Zeitpunkt zusätzliche Kompetenz zu gewinnen. Dies ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, Hertha BSC in allen Bereichen, zukunftsorientiert auf ein starkes Fundament zu stellen."

Paul Keuter, der seine berufliche Karriere ursprünglich bei Hertha BSC begonnen hatte, war zuvor u.a. Leiter Marketing und Geschäftsentwicklung einer TV-Produktionsgesellschaft und als Berater von Ex-Hertha-Kapitän Arne Friedrich verantwortlich für dessen Engagement in der US-Fußballliga MLS. Er ist mit einer Amerikanerin verheiratet und Vater von zwei Kindern. Mit seiner Familie lebt Paul Keuter im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg.

(PeB/dpa)

Intern, 13.10.2015
Social
Werbung