Bild: citypress

Hertha BSC verpflichtet Pascal Köpke

Der Angreifer wechselt zur Saison 2018/19 von Erzgebirge Aue zu den Blau-Weißen und unterschreibt in Berlin einen langfristigen Vertrag.

Berlin – Nächster Neuzugang für Hertha BSC: Am Montag (11.06.18) nahm der Hauptstadtclub Pascal Köpke unter Vertrag. Der Angreifer wechselt von Zweitligist Erzgebirge Aue an die Spree und erhält dort einen Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit. "Wir haben Pascal in den vergangenen Jahren sehr intensiv beobachtet und seine gute Entwicklung genau verfolgt. Wir trauen ihm den Sprung in die Bundeliga zu und sind davon überzeugt, mit ihm eine gute Ergänzung für unsere Offensive gefunden zu haben", kommentierte Michael Preetz die Verpflichtung des 22-Jährigen. Nach Javairo Dilrosun und Lukas Klünter ist der Stürmer die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison. "Ich war begeistert, wie Michael Preetz in unseren Gesprächen über mich geredet hat. Die Rahmenbedingungen bei Hertha sind super und für mich war schnell klar, dass ich zu Hertha BSC wechseln möchte", sagte der Neuzugang.

Gesehen...
Rubrik 11.06.2018
Verpflichtung Pascal Köpke

Köpke ist der Sohn des ehemaligen Weltklassetorhüters Andreas, der seit 2004 als Torwarttrainer für die deutsche Nationalmannschaft tätig ist und zwischen 1984 und 86 beim Hauptstadtclub zwischen den Pfosten stand. Als Jugendlicher spielte der Blondschopf in Herzogenaurach, ehe er 2003 in die Nachwuchsabteilung des 1. FC Nürnberg wechselte. In Franken durchlief der 1,75 Meter große Offensivspieler alle Juniorenteams, bevor er sich 2013 der SpVgg Unterhaching anschloss. Wenige Monate später debütierte der damalige deutsche U20-Nationalspieler beim Münchner Vorstadtverein in der Dritten Liga. Gleich in seinem ersten Einsatz schoss der Stürmer seinen Premieren-Treffer, den die Fans sogar zum 'Tor des Monats' wählten. Bis 2015 netzte Köpke in 36 Begegnungen für Haching 13 Mal. Nach einem halben Jahr beim Karlsruher SC schlug der Rechtsfuß seine Zelte im Januar 2016 – zunächst auf Leihbasis – in Aue auf. Bis Juni 2018 schoss er für den 'Kumpelverein' in 14 Drittligaduellen zehn Tore, in 67 Spielen in der 2. Bundesliga waren es 20 Tore und elf Vorlagen.

(fw/City-Press)

Intern, 11.06.2018
Newsletter
Social
Werbung