Hertha-Echo

Bild: herthabsc

Hier findet ihr alle Informationen rund um das Hertha-Echo!

Bereits seit dem 16.02.1989 sendet das Hertha-Echo regelmäßig über die Frequenz von ALEX im Offenen Kanal (früher OKB) 88,4 Mhz. Neben dem ALEX-Programm auf "88vier" sendet ALEX auch weiterhin 24 Stunden über die Kabelfrequenz 92,6 MHz (Kabel Deutschland) und per Livestream auf der ALEX-Internetseite (www.alex-berlin.de). Die UKW-Frequenz 97,2 MHz wird zukünftig nicht mehr von ALEX bespielt. Um einen besseren Empfang im Süd-Westen Berlins oder Potsdam zu garantieren, können Sie auch auf die 90,7 MHz ausweichen.

Sendetermin ist alle vierzehn Tage live von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Hier gibt es alles Wissenswerte rund um unsere Hertha.

Unter www.hertha-echo.de gibt es uns auch im Internet.

Interessante Studiogäste am Mikrofon

Zu den Höhepunkten einer jeden Sendung gehören die Live-Interviews mit Lizenzspielern, Trainern oder einem anderen Vereinsverantwortlichen. So können wir mit Stolz auf eine stattliche Gästeliste zurück blicken und mit Stolz sagen: “Gegenbauer, Friedrich, Funkel, Lustenberger - alle waren sie schon da.“ Natürlich sind auch Vereinsfremde immer willkommen, wie in der Vergangenheit der Besuch von Reiner Calmund zeigte. Unser Gästebuch ist Beweis dafür, dass die Art und Weise unserer Gesprächsgestaltung bei den Studiogästen sehr gut ankommt. Ist der Weg ins Studio manchmal nicht realisierbar, greifen wir auf die Wunder der Technik zurück und holen unseren Interviewpartner via Telefon ins Studio.

Der Monatsrückblick

Inhaltlich berichtet das Hertha-Echo über sämtliche Spiele unserer Profis und mit Stolz können wir darauf verweisen, dass wir nicht nur bei jedem Spiel vor Ort sind, sondern auch von jedem einzelnen Spiel einen O-Ton besitzen.

Infos über die Fanszene, Abteilungen und Mitglieder

Wir vom Hertha-Echo legen ein besonderes Augenmerk auf Berichte, Interviews und Diskussionen zu den Aktivitäten der Fanszene.
Als jahrelange Begleiter haben Manfred Sangel und alle Mitstreiter mittlerweile auch einen besonderen Einblick hinter die Kulissen des Vereins. News-Man Holger Spittel hat in seinen Nachrichten immer Platz für unsere Amateure, alle anderen Hertha-Mannschaften, unsere Boxer und auch für unsere Tischtennis-Spieler. Natürlich bleiben auch die Mitgliederversammlungen von Hertha BSC nicht unbeachtet.

Fußball ist unser Leben, ja König Fußball ...

Fußballlieder aus den anderen deutschen Stadien und aus aller Welt finden neben Hertha-Songs Platz im Hertha-Echo und sind schon alleine Grund genug, einzuschalten.

Durch die blau-weiße Brille und doch unabhängig

Redaktionell ist das Hertha-Echo unabhängig, aber auch wir sind dankbar für jede auch noch so kleine Unterstützung seitens unseres Vereins. Wir arbeiten ehrenamtlich mit „blau-weißem Herzblut“ ohne jegliche finanzielle Unterstützung.

Das Hertha-Echo besteht aus:

Manfred Sangel (gesamtverantwortlich)
Jürgen Keiser (sportliche Leitung)
Barbara Wegner-Ottow (Interviews und Reportagen)
Holger Spittel (Nachrichten Vereinsabteilungen und Statistik)
Manuela Marschall (Aufnahmetechnik)

Multimedia, 17.03.2017
Newsletter
Social