Bild: herthabsc

U23-Herthaner starten erfolgreich in die Rückrunde

Hany Mukhtar trifft beim 2:0-Heimsieg gegen den VfB Auerbach doppelt.

Berlin - Nach einer Reihe von Spielabsagen startete die U23 von Hertha BSC am Sonntag (03.03.13) endlich in die Rückrunde. Dank der beiden Tore von Hany Mukhtar starteten die Schützlinge von Trainer Karsten Heine mit einen 2:0 (1:0)-Erfolg über den VfB Auerbach erfolgreich.

Die Herthaner begannen mit viel Schwung. Schon in der ersten Minute schloss Dorian Diring den ersten Angriff ab, der Ball rutschte ihm von der Strafraumgrenze jedoch über den Spann. Erfolgreicher lief es kurz darauf. Maximilian Obst legte den Ball, nachdem er schön in den Raum geschickt worden war, quer und Hany Mukhtar brauchte ihn nur noch zum 1:0 über die Linie schieben (4.). Eine Direktabnahme des Torschützen nur zwei Minuten später landete genau in den Armen von Auerbachs Schlussmann Oliver Dix. Die erste Gelegenheit für die Gäste hatte der aufgerückte Abwehrspieler Kevin Hampe, der jedoch nach einer Ecke freistehend am langen Pfosten vorbei köpfte (16.).

Viele Chancen, aber nur ein Tor


Es blieb die Ausnahme, Herthas U23 war deutlich gefährlicher. Nach einem Solo wurde der Schuss von Mark Leinau noch abgeblockt, im Nachschuss zwang Patrick Breitkreuz Dix zu einer starken Parade. Im Anschluss an die folgende Ecke zog Diring ganz freistehend ab, doch Dix ahnte die Ecke (22.). Patrick Breitkreuz versuchte es erst aus spitzem Winkel, schoss aber drüber (26.), dann legte Herthas Mittelfeldspieler per Hacke für Obst auf, doch erneut verhinderte Dix mit einem guten Reflex einen höheren Rückstand (32.). Vor der Pause hatte auch noch Knoll die Chance zu erhöhen, doch sein direkter Freistoß aus 20 Metern flog haarscharf rechts vorbei (37.). So ging es mit der knappen Führung in die Kabine.

Direkt nach Wiederanpfiff hatten die U23-Herthaner Glück, dass der Ball von Steffen Vogel nach einer Ecke auf der Latte landete (46.). Dann war es auf der anderen Seite erneut Dix, der bei einem Freistoß von Patrick Breitkreuz aus gut 25 Metern auf dem Posten war und den Ball per Flugeinlage zur Ecke lenkte (54.). Im Vergleich zum ersten Durchgang war der zweite deutlich ärmer an Höhepunkten, die Herthaner hatten die Partie jedoch im Griff und standen defensiv sicher. Nachdem Knoll nach einem Obst-Querpass noch verzogen hatte (67.), spielte sich Mukhtar durch Auerbachs Hälfte, zog aus 18 Metern ab und erhöhte auf 2:0 (79.).

Herthaner souverän zum Heimsieg


Nur zwei Minuten später ging der eingewechselte Tim Scheffler an der Torauslinie nach innen, passte auf den zweiten Joker Maximilian Zimmer, der jedoch in aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig erwischte und neben das Tor setzte (81.). Die Partie war bereits entschieden, doch die Herthaner spielten weiter nach vorne. Zimmers Schuss von der Strafraumgrenze wurde noch abgefälscht, doch die Auerbacher Abwehr klärte bei Schefflers Kopfball im Nachsetzen gerade noch zur Ecke (87.). Am Ende blieb es beim 2:0 für Herthas U23.

"Wir haben es nach dem frühen Tor leider nicht geschafft, gleich nachzulegen, um die Partie frühzeitig zu entscheiden - die Chancen dazu hatten wir mehrfach. In der zweiten Halbzeit haben wir uns lange schwer getan, doch mit dem zweiten Tor haben die Jungs dann das Spiel netschieden", sagte Trainer Karsten Heine nach der Partie. Am kommenden Wochenende geht es für die Blau-Weißen zum ZFC Meuselwitz.

So spielte Hertha: Gersbeck - Leinau, Janker, Dem, R. Fardi - Diring, Knoll - Mukhtar, Obst (76. Zimmer), P. Breitkreuz (78. S. Breitkreuz) - Stephan (52. Scheffler)
Tore: 1:0 Mukhtar (4.), 2:0 Mukhtar (79.)
Gelbe Karten: Janker, R. Fardi, Leinau

Schiedsrichter: Christopher Musick (Friedland)
Spielort: Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 207

Nachwuchs, 22.08.2016
Social
Macht mit!
Werbung