Bild: citypress

Herthas U23 gewinnt beim BFC Dynamo

Durch einen souveränen 3:0-Auswärtssieg holen die Herthaner den ersten Saisonerfolg.

Berlin - Mit einem souveränen Auswärtserfolg beim BFC Dynamo sicherte sich Herthas U23-Nachwuchs den ersten Dreier der noch jungen Saison. Am Sonntag (17.08.14) gewannen die Schützlinge von Trainer Ante Covic im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark mit 3:0 (2:0). Mit Fabian Lustenberger, Christoph Janker und Hany Mukhtar - die alle durchspielten - in der Starelf gingen die Herthaner in das zweite Auswärtsspiel der Regionalligasaison.

Das Spiel in Bildern
Rubrik 18.08.2014
BFC Dynamo - Hertha BSC U23

Die Hausherren begannen mit viel Schwung und hatten nach sechs Minuten die erste Gelegenheit. Doch Herthas Keeper Philip Sprint war im Anschluss an einen Freistoß auf dem Posten und verhinderte den Rückstand. Danach gestaltete sich die Partie sehr ausgeglichen, beide Teams taten sich schwer, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden. So benötigten die Herthaner einen ruhenden Ball zur Führung. Glodi Zingu brachte den Ball vors Tor und Robert Andrich bugsierte ihn ins rechte Eck zur Führung der Herthaner (28.). Die Herthaner hatten noch vor der Pause die große Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch Philipp Haastrup klärte zunächst den Schuss von Marcel Rausch für den bereits geschlagenen BFC-Keeper Stephan Flauder gerade noch vor der Torlinie (36.). Besser machte es kurz darauf Mirco Born, der von Mukhtar steil geschickt, aus spitzem Winkel den 2:0-Pausenstand erzielte (40.).

Souveräner Erfolg für die Herthaner


Nach dem Seitenwechsel begannen die Hausherren erneut mit viel Druck, doch die Hertha-Defensive stand stabil. Andrich probierte es auf der Gegenseite mit einem Distanzschuss, zielte aus gut 25 Metern links vorbei (58.). Wenig später zog ein Versuch von Mukhtar von der Strafraumgrenze ebenfalls knapp über den Querbalken (64.). In der Folge fand das Spiel jedoch zumeist zwischen den Strafräumen statt. Als es einmal schnell ging wurde es gleich wieder gefährlich, doch Born scheiterte aus spitzem Winkel an Flauder (73.). Kurz darauf bediente Mukhtar punktgenau Zingu im Strafraum, der den Ball aus Nahdistanz zum 3:0 über die Linie schob (77.). Doch auch danach steckte der BFC nicht auf, probierte es weiter - kam ein Ball einmal durch, war jedoch Sprint auf dem Posten.

Hochkarätige Torgelegenheiten stellten sich in der Schlussphase nicht mehr ein, sodass es am Ende beim verdienten 3:0-Auswärtserfolg gegen den BFC Dynamo blieb. "Im Vergleich zu den ersten beiden Spielen, die wir auch schon gut gespielt haben, waren wir endlich auch effizient. Wir haben die Chancen, die wir bekommen haben, konsequent genutzt und hinten kaum etwas zugelassen. Wir freuen uns sehr über den ersten Dreier", so Trainer Ante Covic nach dem Spiel. Auch BFC-Trainer Volkan Uluc konstatierte: "Uns wurden heute unsere Grenzen aufgezeigt. Das war ein verdiente Sieg für die Herthaner." Am Sonntag (24.08.14) steht nun das Heimspiel gegen den VfB Auerbach an.


So spielte Hertha:
Sprint - Janker, Lustenberger, Dem, Zingu - Andrich (90. Fiegen), Samson - Born, Mukhtar, Rausch (72. Arnst) - Stephan (82. Rockenbach)
Tore: 0:1 Andrich (28.), 0:2 Born (40.), 0:3 Zingu (77.)
Gelbe Karten: Novy, Brunnemann, Putze, Saalbach - Janker, Samson

Schiedsrichter: Michael Wilske (Bretleben)
Spielort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin
Zuschauer: 2.083

(war/Citypress)

Nachwuchs, 17.08.2014