Bild: Youngster

Gestatten: Ich bin neu hier…

Herthas Youngster im Trainingslager kurz vorgestellt: Teil 1 mit Arne Maier und Palko Dárdai.

Berlin - Wie viele Trainingslager Salomon Kalou, Vedad Ibisevic oder Rune Almenning Jarstein inzwischen auf dem Buckel haben, wissen sie vermutlich selbst nicht ganz genau. Seit einigen Jahren bereiten sich die erfahrensten Spieler im Kader von Hertha BSC im Sommer und im Winter auf die bevorstehenden Aufgaben vor. Das aktuelle Trainingslager in Bad Saarow wird in dieser Hinsicht eine weitere, wenn auch extrem kräftezehrende, Randnotiz. Eine weitere Kerbe im Bett sozusagen.

Für neun junge Herthaner sind diese schweißtreibenden Tage in Brandenburg jedoch etwas ganz Besonderes. Schließlich dürfen sich gleich neun Berliner Nachwuchskräfte das erste Mal bei der Lizenzmannschaft beweisen. "Sie haben alle die Chance zu zeigen, was sie drauf haben", sagt Trainer Pál Dárdai, der schon im vergangenen Sommer Talente aus der Akademie in der Vorbereitung testete. In diesem Jahr gab der Ungar Arne Maier, Florian Baak, Nikos Zografakis, Sohnemann Palko Dárdai, Panzu Deangelo Ernesto, Julius Kade, Mike Owusu, Sidney Friede und Maurice Covic, Sprößling von U23-Coach Ante Covic, diese Möglichkeit. Herthabsc.de stellt die hoffnungsvollen Youngsters vor. Heute: Arne Maier und Palko Dárdai.

Name: Arne Maier

Geburtstag und Geburtsort: 08.01.1999 in Ludwigsfelde

Bei Hertha seit: 2007

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten? Als Sechser oder Zehner - im Zentrum komme ich häufig an den Ball und kann meine Mitspieler in Szene setzen.

Wo liegen deine Stärken? Dribbling, Übersicht, Ausdauer und Spielverständnis.
Wo musst und willst du dich noch verbessern? Kopfballspiel und Defensivverhalten.

Welcher Hertha-Spieler der Geschichte hat dich am meisten beeindruckt? Pál Dárdai – weil er Herthas Rekordspieler ist und niemals aufgegeben hat.

Von welchem aktuellen Hertha-Spielern kannst du dir am meisten abgucken? Mitchell Weiser, Alexander Baumjohann und Per Skjelbred.

Was war dein erster Gedanke, als du erfahren hast, dass du mit ins Trainingslager fährst? Ich habe mich sehr gefreut, so eine Chance zu bekommen. Es ist eine sehr große Ehre für mich, dabei sein zu dürfen.

Welche sind deine Ziele für die neue Saison? Ich würde gerne, so oft es geht, bei den Profis mittrainieren und vielleicht sogar auch mal spielen dürfen. Mein Traum ist es, einen Profivertrag zu unterschreiben.

Palko Dárdai im Zweikampf mit Alexander Baumjohann.

Name: Palko Dàrdai

Geburtstag und Geburtsort: 24.04.1999 in Berlin-Charlottenburg

Bei Hertha seit: 2012

Auf welcher Position fühlst du dich am wohlsten? Rechter und linker Flügel sowie zentrales offensives Mittelfeld. Am liebsten spiele ich auch dem rechten Flügel, um nach innen ziehen und dann mit links abschließen zu können.

Wo liegen deine Stärken? Dribbling, linker Fuß, Beweglichkeit und Spielverständnis.

Wo musst und willst du dich noch verbessern? Defensivverhalten und rechter Fuß.

Welcher Hertha-Spieler der Geschichte hat dich am meisten beeindruckt? Natürlich Pál Dárdai, weil er mein Vater ist. Und Marcelinho, der ein überragender Techniker war.

Von welchem aktuellen Hertha-Spielern kannst du dir am meisten abgucken? Salomon Kalou, Mitchell Weiser und Alexander Baumjohann.

Was war dein erster Gedanke, als du erfahren hast, dass du mit ins Trainingslager fährst? Darüber, so eine Chance zu bekommen, habe ich mich sehr gefreut.

Welche sind deine Ziele für die neue Saison? Ich will mich weiterentwickeln und in der U19 viele Tore schießen und Vorlagen geben. Dadurch hoffe ich, dass ich die Möglichkeit bekomme, möglichst oft bei den Profis mitzutrainieren.

(HerthaBSC/City-Press)

Profis, 22.08.2016
Newsletter
Social
Werbung