Bild: herthabsc

"Wir hätten es uns verdient, europäisch zu spielen"

Am Dienstag (16.05.17) stellte sich Jordan Torunarigha bei Facebook live den Fragen der Fans und sprach überr das letzte Spiel der Saison am Samstag (20.05.17) gegen Leverkusen, seine Mitspieler und die bevorstehende U20-Weltmeisterschaft.

Berlin - Wie man sich Fragen von Journalisten stellt, weiß Jordan Torunarigha spätestens seit vergangenem Samstag. Da nämlich spielte er sich in Darmstadt mit seinem ersten Bundesliga-Treffer und einer starken Leistung als Innenverteidiger dazu in den Fokus und machte so die Medienvertreter auf sich aufmerksam. Nun waren es die Fragen der Fans, denen sich der 19-Jährige über Facebook stellte. Wer sein Vorbild ist, wer sein Wunschgegner in Europa wäre und wie er zu Maximilian Mittelstädt und John Anthony Brooks steht, wollten sie wissen. Einiges, was er verriet, hat herthabsc.de zusammengefasst.

…die Ziele für den Saisonabschluss am Samstag (20.05.17) gegen Bayer 04 Leverkusen:
Mit dem Auswärtssieg in Darmstadt ist viel Druck von uns abgefallen. Wir müssen uns jetzt auf das Spiel gegen Leverkusen fokussieren. Wir stehen gut da, und das dürfen wir uns nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Das haben wir uns hart erarbeitet und meiner Meinung nach auch verdient, in Europa zu spielen. Das sind wir den Fans auch schuldig. Sie haben uns jedes Spiel so toll unterstützt.

…die ihm bevorstehende U20-Weltmeisterschaft:
Wir haben hohe Erwartungen und wollen das Turnier gewinnen, aber wir machen uns trotzdem keinen Druck. Es sind auch andere gute Mannschaften dabei. Wir müssen einfach unser Spiel machen, und wenn es gut läuft, können wir jedes Spiel gewinnen.

…seine Beziehung zu Maximilian Mittelstädt:
Mit Maxi habe ich schon in der Jugend zusammengespielt, wir verstehen uns quasi blind. Ich weiß, wie er läuft, er weiß, was ich auf dem Platz mache. Aber auch neben dem Platz verstehen wir uns sehr gut.

…den Vergleich mit John Anthony Brooks:
Jay und ich sind unterschiedliche Typen, verstehen uns aber auf dem Platz sehr gut. Auch außerhalb des Platzes reden wir viel. Ich sehe ihn nicht als Konkurrenten – ich kann mir noch sehr viel von ihm abgucken. Er ist ein gestandener Bundesliga-Spieler und kann mir viel helfen.

…Traumziele in Europa:
Ich würde gern mal gegen Manchester United spielen, ich bin großer Fan. Ich mag das Stadion Old Trafford. Ich verfolge seit Jahren die Spiele des Teams. Zudem ist Paul Pogba eines meiner großen Vorbilder.

(lb/HerthaBSC)

Hier das ganze Video zum Nachschauen:

Profis, 17.05.2017
Dauerkarte
Newsletter
Social
Werbung