Bild: citypress

Pause für Selke, Torunarigha vor Rückkehr

Ohne den erkälteten Davie Selke starteten die Herthaner am Dienstag (13.03.1) die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Mainz 05. Torunarigha arbeitete individuell.

Berlin –  Kurz ist die Trainingswoche, die die Herthaner am Dienstagnachmittag (13.03.18) begannen. Mit einer recht langen 90-minütigen ersten Einheit leiteten sie die Vorbereitung auf das anstehende Heimspiel am Freitag (16.02.18) gegen Mainz 05 ein. Die positive Stimmung nach dem Auswärtssieg bei Leverkusen will Pál Dárdai mitnehmen: "Ich habe meine Spieler schon heißgemacht: Wir wollen dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen. Das ist eine riesen Chance, eine kleine Serie zu starten", so der Coach. Er weiß aber auch: "Wenn die Mainzer eines können, dann ist es das Fighten. Von daher erwarte ich auch ein sehr kämpferisches Spiel", so der Ungar.

Gesehen...
Rubrik 13.02.2018
Training 13.02.18

Selke setzt aus, Torunarigha vor Rückkehr

Wer am Freitag um den Heimsieg mitkämpfen wird, ist noch nicht ganz klar. Ein Fragezeichen für die Partie steht hinter Davie Selkes Namen, er setzte mit der ersten Einheit der Woche aus. "Davie hat eine leichte Erkältung. Von daher haben wir entschieden, ihn lieber einen Tag pausieren zu lassen. Da wollen wir nichts provozieren. Nicht, dass er noch Fieber bekommt", ist Dárdai vorsichtig. Ganz gut stehen die Chancen für Jordan Torunarigha, der nach einer Hüftprellung gemeinsam mit Karim Rekik am Dienstag individuell arbeitete: "Wenn alles normal läuft, kann Jordan ab Mittwoch wieder mit uns trainieren. Die Chance, dass er am Freitag wieder spielt, beträgt 90 Prozent", ist Dárdai optimistisch. Bei Innenverteidiger-Kollege Rekik geht es etwas langsamer voran: "Karim wird diese Woche noch nicht mit der Mannschaft trainieren", sagte Dárdai.

Wann Ondrej Duda wieder fit wird und mit dem Team arbeitet, ist ebenfalls offen: "Wir werden noch entscheiden, ob Duda diese Woche wieder einsteigen wird oder ob das erst in der kommenden Woche Sinn macht", erklärte Dárdai. Denn: "Diese Woche ist kurz, da wollen wir nichts riskieren." Mittwoch und Donnerstag arbeiten die Berliner unter Ausschluss der Öffentlichkeit, bevor am Freitag um 20:30 Uhr der 23. Bundesliga-Spieltag für Blau-Weiß ansteht.

(lb/City-Press)

Profis, 15.02.2018
Newsletter
Social
Werbung