Bild:

Der Pott bleibt in der Stadt!

Knapp, aber verdient! Herthas A-Junioren holen sich den Pokalsieg!

Berlin - Hertha BSC ist der Gewinner des A-Junioren-Pokals 2015! Im heimischen Stadion am Wurfplatz bezwang die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann den Nordost-Regionalligisten und künftigen Bundesligisten FC Energie Cottbus mit 1:0 (0:0).

Bei der 29. Auflage des nationalen Pokalendspiels fuhren die Berliner durch einen Kopfball ihres Kapitäns Nico Beyer kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte ihren zweiten Pokaltriumph nach 2004 ein.

Das ausverkaufte Amateurstadion sah eine Anfangsphase ohne große Höhepunkte:beide Mannschaften neutralisierten sich weitgehend, wobei Energie Cottbus tief stand und auf Konter lauerte. Den ersten Aufreger gab es erst nach 30 Minuten: Berlins Shawn Kauter (31.) prüfte Energie-Schlussmann Avdo Spahic aus der Distanz. Mehr ins Zeug legen musste sich Spahic wenig später, als er einen platzierten Freistoß von Dominik Pelivan noch aus dem Winkel fischte. Es war die beste Möglichkeit bis zur Halbzeitpause.

Der Pokalsieg in Bildern
Rubrik 30.05.2015
U19 Pokalfinale

Die Berliner erwischten dann auch den besseren Start in die zweite Hälfte. Nach einem Eckball von Pelivan stand Spielführer Nico Beyer goldrichtig. Sein Kopfball ging unhaltbar ins lange Eck - 1:0 für Hertha.

Nach dem Tor nahm die Partie Fahrt auf. Berlins Maximilian Mittelstädt (59.) setzte einen Distanzschuss an das Außennetz. Auf der anderen Seite hatte Niklas Goslinowski (61./66.) zweimal die Möglichkeit, aus kurzer Distanz den Ausgleich zu erzielen, es blieb aber beim knappen Erfolg des Favoriten aus der Staffel Nord/Nordost der A-Junioren-Bundesliga.

Die offizielle Ehrung mit Medaillen- und Wimpelübergabe findet am Abend auf großer Bühne im Olympiastadion vor dem DFB-Pokal der Männer zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg (ab 20 Uhr, live in der ARD und auf Sky) statt.

Teams, 27.07.2016
Social
Macht mit!
Werbung