Bild: herthabsc

Turniersieg: U10 lässt jahrgangsältere Teams hinter sich

In Königs Wusterhausen setzte sich die U10 beim Otto-Kerstan-Hallenturnier die Krone auf.

Auf Einladung des SV Merkur bestritten die jungen Herthaner am letzten Sonntag, 28.01.2017, das 4. Otto-Kerstan-Hallenturnier in Königs Wusterhausen. Ein Turnier, gemischt aus U11 und U12 Teams, das in dieser Form zum vierten Mal ausgetragen wurde. Das Team von Trainer Florian Kliche, vertreten an diesem Tage durch Michael Dober, zeigte sehr ehrgeizig und engagiert, was sie an technischen Fertigkeiten bisher erlernt haben. Coole Dribblings, starke entschlossene 1 gegen 1 Zweikämpfe im Angriff wie auch in der Defensive, dazu auch immer wieder klasse Finten waren von Jungs zu sehen. Insgesamt schossen die kleine Blauweißen 23 Tore gegen die durchweg jahrgangsälteren Teams. Einzig ohne eigenen Torerfolg blieb die Vorrundenpartie gegen die Mannschaft vom 1. FC Union. Mit zuviel Respekt gegen das gute Team von Union wurde das Spiel 0:5 verloren. Doch da die anderen Spiele alle gewonnen wurden, erreichte das Team die Goldrunde, wo dann in den Finalspielen um den Turniersieg gekämpft wurde.
Mit viel Siegeswillen gingen die Herthaner in die Spiele und belohnten sich mit Siegen gegen die Füchse Berlin, Tennis Borussia und den SG Großziethen. Das letzte Spiel des Tages sollte die Revanche und zugleich die Entscheidung gegen den 1. FC Union sein. Viel mutiger, viel entschlossener traten die jungen Herthaner hier auf. So überraschten sie die Unioner mit ihrer Leistung im Spiel, so dass am Ende ein toller, hart erkämpfter 3:2 Erfolg erreicht wurde, was zugleich den Herthanern den Turniersieg bescherte. 
"Bei diesem Turnier am Ende ganz oben zu stehen ist auf die konzentrierte, kontinuierlich steigernde mannschaftliche Leistung aller Jungs zurückzuführen. Ein verdienter Turniersieg für die kleinen Blauweißen an diesem Tage" resümierte Michael Dober

Königs Wusterhausen - Auf Einladung des SV Merkur bestritt Herthas U10 am vergangenen Sonntag (28.01.18), das 4. Otto-Kerstan-Hallenturnier in Königs Wusterhausenund fuhr verdientermaßen den Turniersieg ein. Das Team von Trainer Florian Kliche, an diesem Tag vertreten von Kleinfeldkoordinator Michael Dober, traf durchweg auf jahrgangsältere U11 und U12-Teams der Konkurrenz.

Ehrgeizig und engagiert dribbelten die jungen Herthaner auf und zeigten sich entschlossen in den Defensiv-Zweikämpfen und technisch stark im Angriff. So marschierten die Blau-Weißen durch die Vorrunde und zogen zusammen mit dem 1. FC Union in die Finalrunde ein. In den entscheidenden Partien gegen die Füchse Berlin (2:1), die SG Großziethen (4:0), Tennis Borussia (3:1) und erneut Union (3:2) behielten die Herthaner jeweils die Oberhand und krönten sich so am Ende zum verdienten Turniersieger. "Bei diesem Turnier am Ende ganz oben zu stehen ist auf die konzentrierte, mannschaftliche Leistung aller Jungs zurückzuführen. Ein verdienter Turniersieg an diesem Tage", resümierte Michael Dober.

Für Hertha spielten: Nico, Aisosa, Maik Nelson, Samsondeen, Diart, Danny, Franco, Julius

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U10, 01.02.2018
Social