Bild: citypress

Mit zwei Siegen auf Kurs

Herthas U14-Junioren gewinnen beim Nike Premier Cup ihre beiden Gruppenspiele am Samstag gegen St. Gallen und Köln.

Berlin - Beim Europafinale des Nike Premier Cups ist Herthas U14 mit einer weißen Weste ins Turnier gestartet. Die Mannschaft von Trainer Sofian Chahed gewann ihre ersten beiden von drei Vorrundenspiele am Samstag (31.03.18) und hat nun gute Aussichten, die K.o.-Spiele am Ostersonntag zu erreichen.

Gruppenspiel 1
Rubrik 31.03.2018
Hertha BSC U14 - FC St. Gallen U14

Die jungen Herthaner kamen schwer in ihre erste Partie. Die Eidgenossen vom FC St. Gallen sorgten mit frühem Pressing und ihren schnellen Spielern dafür, dass die Blau-Weißen Probleme hatten, ihr Spiel aufzuziehen. Die Schweizer hatten zwar mehr Spielanteile, zu großen Chancen kam es jedoch - auf beiden Seiten - nicht. Mit dem Pausenpfiff traf St. Gallen dann doch, Trainer Sofian Chahed nutzte die Halbzeitpause, um seine Mannschaft noch einmal einzustellen und hatte Erfolg. Anton Kade sorgte mit einem tollen Distanzschuss für den Ausgleich, Kenan Hadziavdic traf wenig später zur Fürhung, die sich die Chahed-Truppe nicht mehr nehmen ließ. "St. Gallen war ein richtig guter Gegner. Die Jungs haben gemerkt, dass sie alles abrufen müssen, um hier zu bestehen. Das sah in der zweiten Hälfte deutlich besser aus", resümierte Trainer Sofian Chahed im Anschluss.

Gruppenspiel 2
Rubrik 31.03.2018
Hertha BSC U14 - 1. FC Köln U14

Auch im zweiten Gruppenspiel des Tages gegen den 1. FC Köln knüpften die U14-Junioren an die gute zweite Hälfte zuvor an. Im Duell zweier spielstarker Mannschaften traf erneut Hadziavdic zur Führung. Die Chancen waren da, diese auszubauen, doch kurz vor dem Seitenwechsel kamen die Kölner nach einem Konter zum Ausgleich. Die Herthaner blieben jedoch dran, nach einem starken Lauf von Kade über die linke Seite, vollendete Hadziavdic zum 2:1. Trotz weiterer guter Chancen dauerte es bis in die Schlussminute, ehe Muhammed Damar nach einer schönen Flanke per Kopf die endgültige Entscheidung besorgte. "Mit dem ersten Tag können wir sehr zufrieden sein. Wir müssen nun die Spannung hoch halten, um auch am Sonntag mit der nötigen Konsequenz in das letzte Gruppenspiel zu gehen", bilanzierte Chahed.

Am Sonntag wartet zum Abschluss der Gruppenphase der ungarische Vertreter der Puskas Akademie auf die Truppe von Sofian Chahed. Anstoß am Ostersonntag (01.04.18) im Olympiapark ist um 09:45 Uhr.

(war/City-Press)

U14, 01.04.2018
Social