Bild: herthabsc

U17 erreicht dritten Platz beim DFB-Futsal-Cup

Außerdem stellten die Blau-Weißen den besten Spieler und besten Torschützen des Turniers.

Gevelsberg - Am vergangenen Wochenende (24.03. und 25.02.18) spielte Herthas U17 in Gevelsberg um die Deutsche Futsal-Meisterschaft der B-Junioren. Nach souveräner Leistung in der Gruppenphase, verhinderte im Halbfinale ein Gegentreffer in letzter Sekunde den Finaleinzug. Zwar holten die Herthaner letztlich nicht den Mannschafts-Titel, dafür stellten sie den besten Spieler des Wettbewerbs sowie den besten Torschützen.

Mit viel Spielfreude und Dominanz präsentierte sich die U17 von Zecke Neuendorf am ersten Turniertag in der Gruppenphase. Gegen die Futsal-Teams vom TSV Hertha Walheim, JFV Rhein-Hunsrück und dem FC Astoria Walldorf, die sich allesamt in ihren regionalen Ausscheidungsturnieren gegen die Bundesliga-Konkurrenz durchsetzten, zogen die Blau-Weißen mit drei Siegen in das Halbfinale ein. Dort trafen sie auf die Mannschaft des 1. FC Köln und es entwickelte sich eine spannende und ansehnliche Partie, an deren Ende der FC durchaus verdient durch einen Treffer mit der Schlusssirene in das Endspiel einzog (1:2). "Leider konnten wir die tolle Form vom Vortag nicht mit in dieses Halbfinale nehmen", bilanzierte Zecke hinterher. Im Platzierungsspiel gegen Astoria Walldorf zeigten seine Schützlinge aber wieder die gewohnte Stärke und verwiesen Astoria Walldorf auf Rang vier (3:1). Tarik Gözüsirin wurde mir vier Treffern bester Torschütze, Jonas Michelbrink wählten alle Beteiligten zum besten Spieler des Turniers.

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U17, 26.03.2018
Social