Bild: citypress

Glanzlos, aber erfolgreich: U19 holt drei Punkte in Chemnitz

Durch den 2:1-Sieg beim Tabellenschlusslicht machte die U19 Punkte auf Tabellenführer Hamburg gut.

Chemnitz - Herthas U19 setzte am Samstag (10.02.18) ihre starke Serie fort und gewann ihr Auswärtsspiel in Chemnitz mit 2:1 (2:0). Gegen einen unangenehmen Gegner bereitete Torjäger Muhamed Kiprit durch einen Doppelpack im ersten Abschnitt den Weg zum nächsten Sieg. Zwar kamen die Hausherren mit ihrer ersten Tormöglichkeit zum Anschlusstreffer, doch wirklich brenzlig wurde es dank einer insgesamt konzentrierten leistung nicht mehr.

Platz und Gegner sollten es den Blau-Weißen an diesem Tag nicht einfach machen. Chemnitz verlegte sich in ihren Angriffsbemühungen auf lange Bälle nach vorne, frühe Ballgewinne und schnelle Umschaltbewegungen ergaben sich so eher selten für die Herthaner. Doch die Jungs von Michael Hartmann nahmen das Spiel an und beherrschten die Gastgeber. Bereits nach drei gespielten Minuten ergab sich die große Möglichkeit zur Führung, doch Jessic Ngankam übersah den aussichtsreich postierten Muhamed Kiprit und vergab. Wenig später tauchte der Stürmer dann selbst mit dem Ball im Sechzehner auf und vollendete zum 1:0 in die kurze Ecke (7.).

Chemnitz kommt nochmal ran

Kurz vor der Pause konnten die Hausherren Dennis Jastrzembski im Sechzehner nur durch ein Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter platzierte Kiprit hart und platziert in der vom Schützen linken Ecke. Chemnitz-Keeper Hiemann ahnte zwar die Ecke, doch streckte sich vergeblich (45.). Auch nach dem Seitenwechsel sah es so aus, als ließen die Jungs von Michael Hartmann mit der Führung im Rücken nichts mehr anbrennen. Mit der ersten Chance im Spiel, kamen die Hausherren aber plötzlich wieder ran. Erik Tallig nutzte die etwas zu zögerlichen Abwehrversuche der Hertha-Hintermannschaft und traf zum Anschluss (62.). 

Die drei Punkte ließen sich die Berliner dann aber nicht mehr nehmen und brachten die Führung ungefährdet über die Zeit. "Die Jungs haben Platz und Gegner gut angenommen und sehr wichtige drei Punkte eingefahren", resümierte Hartmann im Anschluss an die Partie. Da der Tabellenführer aus Hamburg im Derby mit St. Pauli zwei Punkte liegenließ, verkürzte die U19 durch den Auswärtserfolg den Abstand zur Spitze auf vier Punkte.

Am Sonntag (18.02.18) spielt die U19 im Olympiapark. Das Heimspiel gegen den VFL Osnabrück wird um 11.00 Uhr angepfiffen.

So spielte Hertha: Smarsch - Kastrati, Panzu Ernesto, Baak, Gurschke - Storm, Krebs - Jastrzembski (63. Braun), Ngankam, Zografakis, Jastrzembski - Kiprit

Tore: 1:0 Kiprit (7.), 2:0 Kiprit (FE, 45.), 2:1 Talli (62.)

(jr/City-Press)

U19, 18.02.2018
Social