Bild: herthabsc

Staffelmeister!

Die U19 zieht am letzten Spieltag durch einen 2:0-Sieg beim Niendorfer TSV am HSV vorbei!

Hamburg - Die U19 hat es geschafft! Die Herthaner gewannen ihr Auswärtsspiel am letzten Spieltag beim Niendorfer TSV mit 2:0 (2:0). Da der HSV parallel im Spitzenspiel bei Werder Bremen nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus kam, dürfen die Blau-Weißen die Staffelmeisterschaft in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost feiern und nehmen damit an den Halbfinals um die Deutsche Meisterschaft teil.

Ohne den erkrankten Arne Maier, den gesperrten Florian Baak, und die verletzten Panzu Ernesto und Nikos Zografakis reisten die Blau-Weißen zum entscheidenden Spiel nach Hamburg. Ersatzgeschwächt fanden die Herthaner trotzdem schnell in das Duell mit dem Niendorfer TSV. Bereits nach drei Minuten nickte Maximilian Gurschke einen Eckball von Florian Krebs in die Maschen. Auch nach der frühen Führung blieben die Blau-Weißen besonnen und zeigten sich hochkonzentriert. Justin Weber, hochgezogen von der U17, legte noch in der ersten Halbzeit einen Treffer nach. Aus elf Metern hob der Angreifer die Kugel überlegt über den Keeper des TSV zur 2:0-Führung (26.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Hertha bringt das Ergebnis über die Zeit, Hamburg kassiert kurz vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel blieben die Blau-Weißen spielbestimmend, verloren jedoch nach knapp zehn Minuten mit Florian Krebs einen weiteren wichtigen Pfeiler der Mannschaft (55.). Warum der Mittelfeldspieler die Rote Karte sah, war für den Zuschauer nicht ersichtlich. Doch auch in Unterzahl ließen die Spieler von Trainer Michael Hartmann nichts mehr anbrennen und brachten die Führung über die Zeit. Feiern durfte die U19 allerdings noch nicht. Das Spiel in Bremen war noch nicht abgepfiffen und der HSV führte noch mit 2:1.

Doch dann versenkte der Bremer David Philipp einen direkten Freistoß in der Schlussminute zum Ausgleich. Der Jubel bei den Blau-Weißen kannte keine Grenzen. "Das ist das dritte Mal, dass ich in einer solchen Situation war, zwei Mal ist es nicht zu meinen Gunsten ausgegangen", erzählte Michael Hartmann nach dem Gewinn der Staffelmeisterschaft, "dass es jetzt geklappt hat, ist unglaublich. Die Jungs freuen sich natürlich auch riesig. Toll, dass diese starke Saison jetzt noch so gekrönt wurde."

Am Donnerstag (10.05.18) steigt nun bereits das Hinspiel im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Um 14.00 Uhr treffen die Herthaner im Olympiapark auf die Jugend von Borussia Dortmund. Genauere Infos zu der Partie folgen.

So spielte Hertha: Smarsch - Kastrati, Hummrich, Mulack, Gurschke - Krebs - Weber (64. Naumann), Kade, Jastrzembski (85. Braun) - Ngankam (89. Ramic), Kiprit

Tore: 1:0 Gurschke (3.), 2:0 Weber (26.)

Rote Karte: Florian Krebs (55.)

(jr/HerthaBSC)

U19, 05.05.2018
Social