Bild: citypress

Niederlage zum Saison-Abschluss

Am letzten Spieltag unterlag Herthas U23 beim 1. FC Lok Leipzig mit 1:2 (0:2).

Berlin - Die U23 von Hertha BSC musste zum Abschluss der Regionalliga Nordost-Saison eine Niederlage hinnehmen. Mit einem sehr dezimierten Kader unterlag die Elf von Trainer Ante Covic am Samstag (12.05.18) beim 1. FC Lok Leipzig mit 1:2 (0:2).

Die Blau-Weißen verschliefen die Anfangsphase komplett. Schon nach drei Minuten brachte Lorinczak nach einem Steilpass die Hausherren in Führung, drei Minuten später legte Malone nach einer Ecke nach. Dieser Doppelschlag saß - die Herthaner brauchten ihre Zeit, in die Partie zu kommen. Nach einer halben Stunde wurde es besser. Nach dem Seitenwechel trug der Aufwand dann Früchte: Maik Haubitz verkürzte ebenfalls nach einer Ecke per Kopf. Die Blau-Weißen übernahmen die Kontrolle und jagten den Ausgleich, doch den Spielern fehlte schlussendlich das nötige Abschlussglück. So blieb es am Ende bei der Niederlage am 34. und letzten Spieltag 2017/18.

"Ich bin stolz auf die Entwicklung der Mannschaft in diser Saison. Mit wirklich harter Arbeit haben sich die Spieler weiterentwickelt und sich in den Fokus gespielt. Wie wir auch gegen Lok gesehen haben, geben alle bis zuletzt alles, auch wenn es nicht mehr um viel geht", zeigte sich Trainer Ante Covic nach dem Spiel zufrieden. Damit schließt die U23 die Saison 2017/18 mit 48 Punkten auf Platz 8 ab.


So spielte Hertha: Schaffran - Tezel, Morack, Beyer, Fuchs - Egerer, Haubitz - Akyol (62. Braun), Klehr (70. Nerlich), Kauter - Blumberg
Tore: 1:0 Lorinczak (3.), 2:0 Malone (6.), 2:1 Haubitz (47.)

(war/City-Press)

U23, 14.05.2018
Social