Bild: herthabsc

Herthas U23 besiegt auch Viktoria 89

Die Herthaner bleiben in der Rückrunde ungeschlagen und sind vorerst Vierter in der Regionalliga Nordost.

Berlin - Herthas U23 bleibt in der Rückrunde weiter ungeschlagen und sicherte sich im vierten Spiel den dritten Sieg. Das Team von Trainer Ante Covic bezwang am Sonntag (18.02.18) auf dem ungewohnten Kunstrasen im Olympiapark den FC Viktoria 1889 mit 3:1 (1:1) und schob sich damit vorerst auf Platz 4 der Regionalliga Nordost nach vorne. Shawn Kauter, Maurice Covic und Maxim Pronichev erzielten die Tore.

Die Herthaner legten einen perfekten Start hin. Schon in der dritten Minute landete eine Ecke am zweiten Pfosten bei Kauter, der trocken unter die Latte zur Führung einnetzte. Auch in der Folge dominierten die Blau-Weißen. Nach einer knappen Viertelstunde passte Kauter scharf von der rechten Seite scharf nach innen, doch Covic scheiterte aus Nahdistanz an Keeper Pascal Kühn (13.). Kauter war auch der Ausgangspunkte der nächsten Chance: Nach der Balleroberung bekam Pronichev das Spielgerät in den Lauf, diesen aber nicht an Kühn vorbei (26.). Wenig später wurde Viktoria gefährlich - und kam aus dem Nichts zum Ausgleich: Ümit Ergirdi bezwang Jonathan Klinsmann aus der Distanz zum 1:1 (28.). Kühn mit einer Parade gegen Pronichev (30.) und die Latte beim Schuss von Sidney Friede (44.) verhinderten Herthas erneute Führung zur Pause.

Joker Blumberg mit zwei Vorlagen

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Herthaner weiter das Spiel, zu Chancen kamen sie jedoch vorerst nicht. Der für Friede eingewechselte Blumberg setzte dann zum Sprint in den Strafraum an, der Querpass landete bei Covic, der zum 2:1 vollendete (66.). Zwei Minuten später hatte Covic erneut die Chance, dieses Mal zog der Ball jeodch am linken Pfosten vorbei. Die Gelegenheiten häuften sich: Tezel (74.) und Kauter (75.) jeweils aus spitzem Winkel, Rico Morack nach einer Ecke (76.) sowie Pronichev frei vor dem Tor (77.), hätten erhöhen können. Das gelang dann Pronichev in der 84. Minute, der eine herausragende Vorarbeit von Blumberg zum 3:1 über die Linie drückte. In der Schlussminute bekam Viktoria noch einen Elfmeter zugesprochen, doch Ergirdi schoss über das Tor.

"Das war ein vollkommen verdienter Sieg, wir haben uns sehr gut auf die Platzdebingungen eingestellt. Die Jungs hätte sich aufgrund der vielen guten Chancen schopn früher belohnen müssen. Unter dem Strich sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis und schauen gerne auf die Rückrundentabelle", freute sich Trainer Ante Covic nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende treten die Blau-Weißen auswärts an Am Sonntag (25.02.18) heißt um 13:30 Uhr der Gegner VSG Altglienicke.


So spielte Hertha: Klinsmann - Tezel, Kraeft, Morack, Mittelstädt - Haubitz, Egerer - Kauter (84. Klehr), Friede (60. Blumberg), Covic - Pronichev (89. Fuchs)
Tore: 1:0 Kauter (3.), 1:1 Ergirdi (28.), 2:1 Covic (66.), 3:1 Pronichev (84.)

Schiedsrichter: Jacob Pawlowski (Berlin)
Spielort: August-Bier-Platz/Olympiapark, Berlin
Zuschauer: 296

(war/war)

U23, 13.05.2018
Social