Die Hertha BSC Fußball-Akademie

Bild: herthabsc

Das Internat

Das im Juli 2001 auf dem Olympiagelände entstandene Internat ist ein wesentlicher Teilbereich der Fußball-Akademie. Im Internat wohnen Jugendspieler von Hertha BSC, deren familiärer Wohnsitz nicht in Berlin ist. Mit einem Investitionsvolumen von rund einer Million Euro ist ein moderner Wohnkomplex entstanden, der 18 Jugendspielern und einem Betreuerpaar Wohnmöglichkeiten bietet. Dabei stehen den Jugendlichen neben ihren Ein-Bett-Zimmern zwei Hausaufgabenräume, ein Internetcafé und ein Spielsalon mit Tischfußball und Tischtennis zur Verfügung.

Zusätzlich beinhaltet die Akademie einen Speisesaal mit Küche, Zimmer für "Probespieler", eine Betreuerwohnung sowie Büro- und Besprechungsräume für die Akademieleitung. Neben den "Betreuereltern" bekommt jeder Jugendspieler einen Spieler aus dem Profikader von Hertha BSC als Paten zur Seite gestellt. Diese Paten sollen für die Jugendlichen Vorbild, aber auch Unterstützung auf dem Weg ins Profileben sein. Die Profis geben ihre Erfahrung weiter und für unsere Jugendspieler sind die Patenschaften ein weiterer Ansporn, noch härter an sich zu arbeiten. 

Das Leben in der Hertha-Gemeinschaft ist für die Internatsbewohner mit einem festen Tagesablauf und Regeln verbunden, die sich "Internatsknigge" nennen. Darin verankert: Kommunikation und Eigenverantwortung. Diese Begriffe werden im Zusammenleben der jungen Herthaner großgeschrieben.

Das Internat

Bild: 9306

Bild:

Bild: herthabsc

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Bild:

Ganzheitliche Ausbildung

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Schulkooperationen

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Bild: herthabsc

Akademie, 01.11.2016
Social