Das Hertha BSC Fördertraining

Inhalte des Fördertrainings - Was euch erwartet

Training nach der Herha BSC Ausbildungsphilosophie: Verbessere Dein fußballerisches Können unter der Anleitung unserer Trainer der Hertha BSC Fußballschule. Auf unserem Trainingsplatz am Nordufer, oder bei unseren Indoor-Soccer-Partnern im Winter, trainierst Du in unseren 5 oder 6 Wochen dauernden Förderkursen. Dabei erlernst Du die gleichen Inhalte, die unsere Akademie-Spieler auch in ihrem Training erarbeiten. Das beinhaltet altersgemäß pädagogisch und didaktisch aufbereitete Trainingsinhalte entsprechend der Hertha BSC-Ausbildungsphilosophie.

Im Vordergrund steht deine fußballerische Weiterentwicklung. Deshalb bieten wir hier Trainingsgruppen mit einer maximalen Größe von 12 Spielern pro Trainer an. Diese geben Dir am Ende eines Fördertrainingkurses gerne Rückmeldung, worin Du Dich weiter verbessern musst. Die extra kleinen Trainingsgruppen ermöglichen zu dem ideale Entwicklungsmöglichkeiten.

Trainiert wird immer dienstags:
Die Jahrgänge 2011 bis 2008 trainieren in der Zeit von 16.15 bis 17.30 Uhr.
Die Jahrgänge 2007 bis 2004 trainieren in der Zeit von 17.45 bis 19.00 Uhr.

Aufnahme in den Förderkader der Hertha-Akademie: Besonders talentierte Spieler des Fördertrainings haben die Möglichkeit, in unseren Förderkader der Fußball-Akademie aufgenommen zu werden. Hier trainiert der entsprechende Jahrgangstrainer von Hertha BSC talentierte Kinder und Jugendliche, die das Potential haben in unsere Akademie aufgenommen zu werden. In der Vergangenheit gab es, soweit es der Zeitplan zugelassen hat, auch Testspiele zwischen einem Fördertrainingskurs und einer Jahrgangsmannschaft von Hertha BSC.

Dein eigener Trainingsball und Trainingsausrüstung: Zu einem ordentlichen und anspruchsvollen Training gehört auch eine entsprechende Ausrüstung. Dazu erhältst Du von Hertha BSC und unserem Ausrüster NIKE ein Trainingstrikot und deinen eigenen Trainingsball. Beides darfst Du am Ende des jeweiligen Förderkurses selbstverständlich behalten.

Fördertraining, 15.11.2017