Bild: herthabsc

Herthas U23 unterliegt Altglienicke

Herthaner müssen im Heimspiel gegen den Aufsteiger eine 0:2-Niederlage hinnehmen.

Berlin - Herthas U23 musste sich am Freitagabend (08.09.17) im heimischen Amateurstadion geschlagen geben. Gegen den Aufsteiger VSG Altglienicke unterlag das Team von Trainer Ante Covic mit 0:2 (0:1). Ehe es losging, wurde dem in der vergangenen Woche gestorbenen Manfred 'Manne' Wendt gedacht, der über sechs Jahrzehnte in unterschiedlichen Funktionen - besonders im Hertha-Nachwuchs - für den Hautstadtclub gewirkt hatte.

Die ersten Akzente setzten die Herthaner, Maurice Covic probierte es früh, scheiterte mit einem fulminanten Distanzschuss jedoch an Marcus Rickert (1.). Doch auch die Gäste kamen zu Chancen. Nach Flanke von Mattuschka prüfte Ex-Herthaner Kevin Stephan Luis Zwick in Herthas Kasten ein erstes Mal (8.). Die Blau-Weißen hatten die Partie weitestgehend im Griff, allerdings ohne zu zwingenden Torchancen zu kommen. Altglienicke wiederum nutzte ihre direkt: Ein Rettungsversuch von Mittelstädt gegen Preiß landete genau vor den Füßen von Mattuschka, der flach zur Gästeführung einnetzte (24.). Durch den Treffer bekam die VSG Oberwasser, doch Stüwe verpasste zweimal knapp (31.), Zwick reagierte gegen Stephan stark (37.).

Gäste routinierter


Auch nach dem Seitenwechsel macht zunächst Altglienicke weiter Druck. Die Folge: Nach Rückpass von Pütt schon Preiß zum 2:0 der VSG ein (54.). Mit einem Dreifachwechsel probierte Trainer Ante Covic noch einmal alles und wäre um ein Haar direkt belohnt worden: Joker Fabio Mirbach schob den Ball mit der ersten Ballberührung knapp über den Querbalken (63.). Die Herthaner wurden wieder dominanter. Fünf Minuten später war es erneut Mirbach, doch dieses Mal bekam Rickert gerade noch seine Fäuste an den Schuss. Covic scheiterte dann ebenfalls am VSG-Keeper (72.) und schob wenig später knapp vorbei (74.). Altglienicke konterte, doch Zwick klärte stark gegen den eingewechselten Czekalla (76.). Die Blau-Weißen probierten es weiter, doch auch Blumberg wurde im letzten Augenblick in aussichtsreicher Position am Schuss gehindert (87.).

"Wir sind besonders in der ersten Hälfte nicht gut in die Zweikämpfe gekommen, und uns halt wieder einmal die Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor gefehlt. So ist es schwer, so eine Partie zu gewinnen", bilanzierte Trainer Ante Covic nach dem Spiel. Am 17. September geht es mit einem Auswärtsspiel weiter. Gegner der Herthaner ist dann am Sonntag um 13:30 Uhr der FC Oberlausitz Neugersdorf.


So spielte Hertha: Zwick - Egerer, Baak, Torunarigha (61. Tezel), Mittelstädt - Haubitz, Maier - Dárdai (61. Blumberg), Covic, Kurt (61. Mirbach) - Cakmak
Tore: 0:1 Mattuschka (24.), 0:2 Preiß (54.)
Gelbe Karten: Haubitz, Baak - Preiß

Schiedrichter: Felix Burghardt (Premnitz)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 428

(war/war)

U23, 08.09.2017
Social