Bild: citypress

Partnerstädte stellen die Balljungen

In der anstehenden Saison kommen die Balljungen bei den Heimspielen aus Herthas Partnerstädten.

Berlin - Hertha BSC startet mit Unterstützung des Projektes „Hertha hautnah“ und seinen Partnerstädten in die neue Bundesligasaison 2013/14: Bei allen 17 Heimspielen im Olympiastadion Berlin werden künftig die Balljungen von einer der 22 Partnerstädte aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt abgestellt. Die Jugendlichen, die zwischen 16 und 18 Jahren alt sind, kommen aus den Vereinen oder auch Partnerschulen des jeweiligen Klubs und bekommen am Spieltag einen kompletten, blau-weißen Tag geboten.

Neben der Einweisung in ihre Aufgaben während des Spiels steht für die jungen Leute eine Führung durch die Akademie des Vereins, die Teilnahme am Hertha-Spieltagscamp, ein 'Teamfoto' und natürlich ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm. Den Anfang beim Erstligastart der Herthaner gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (10.08.13) um 15.30 Uhr machen die Jungs aus der Partnerstadt Jüterbog.

Fans, 10.02.2020
Newsletter
Social
Werbung