Bild: citypress

Balljungen gegen Stuttgart kommen vom Werderaner FC

Die A-Junioren aus Herthas Partnerstadt Werder übernehmen die Aufgaben an den Seitenlinien.

Berlin - Hertha BSC hat zu Beginn der Bundesliga-Saison 2013/14 ein neues Projekt auf die Beine gestellt. Mit Unterstützung des Projektes 'Hertha hautnah' und seinen Partnerstädten, werden die Balljungen zu jedem Heimspieltag im Olympiastadion aus einer der 22 Partnerstädte Brandenburgs kommen. Den Anfang beim Erstligastart der Herthaner gegen Eintracht Frankfurt, das die Berliner deutlich mit 6:1 gewannen, machen die Kicker  aus der Partnerstadt Jüterbog.

Beim Freitagabendspiel von Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart (13.09.13, Anstoß 20.30 Uhr) werden nun die A-Junioren des Werderaner FC als Balljungen im Olympiastadion die Begegnung live erleben. „Eine tolle Idee von Hertha BSC den Jungs so eine Möglichkeit zu bieten“, freuen sich Werders Trainer Remi Paul und Eric Schuder sowie die Spieler auf den Freitagabend im Berliner Olympiastadion.

Fans, 10.02.2020
Newsletter
Social
Werbung