Bild: Citypress

Strahlende Gesichter im Novembergrau

Bei der dritten Auflage der KIEZkicker waren die Herthaner am Dienstag (13.11.18) auf dem Trainingsgelände des VfB/Einheit zu Pankow zu Gast.

Berlin – In der Schönholzer Heide im Norden der Hauptstadt lässt sich der Alltag wunderbar vergessen: Auf großen Grünflächen können die Berliner Sonne tanken, durch den dicht bewachsenen Waldpark spazieren und auf dem Spielplatz können sich die Kinder austoben. Weitaus weniger idyllisch geht es für gewöhnlich auf dem anliegenden Paul-Zobel-Sportplatz zu, wo der VfB/Einheit zu Pankow in der Kreisliga A unter dem Motto "Attacke Einheit" zum Angriff bläst. Am Dienstag (13.11.18) präsentierten sich die Pankower aber ganz zahm und empfingen Hertha BSC für die dritte Auflage der KIEZkicker auf ihrem Trainingsgelände.

Knapp 1000 Zuschauer trotzten dem nasskalten Herbstwetter und schauten den Herthanern beim Training zu. Dabei standen Trainer Pál Dárdai insgesamt 18 Spieler zur Verfügung. Rune Jarstein, Jonathan Klinsmann, Peter Pekarík, Maximilian Mittelstädt, Valentino Lazaro, Vladimír Darida, Ondrej Duda, Dennis Jastrzembski, Javairô Dilrosun, Mathew Leckie und Muhammed Kiprit weilen während der Länderspielpause allesamt bei ihren Nationalmannschaften. Aus der U23 rückten dafür Maurice Covic, Panzu Ernesto und Florian Krebs nach. Zudem war mit Nick Lima auch ein Probespieler dabei. Die verletzten sowie angeschlagenen Profis Marius Gersbeck, Niklas Stark, Jordan Torunarigha, Florian Baak und Arne Maier trainierten indes nicht mit, nahmen sich aber bei einer Autogrammstunde parallel zur Einheit Zeit für die Fans.

Gesehen...
Rubrik 13.11.2018
Kieztraining Pankow 13.11.18

Das Training selbst bestand für die Herthaner vor allem aus dem Aufwärmprogramm sowie einem Kleinfeldspiel. An letzterem nahm in der Schlussphase wie schon bei den ersten beiden Auflagen der KIEZkicker auch wieder der lokale Nachwuchs teil - und sorgte dabei mit mehreren Treffern sowie feinen Aktionen am Ball für viel Jubel auf und neben dem Platz. Anschließend gab es noch ein gemeinsames Gruppenbild von Mannschaft und Jugendkickern.

Kuchnos Heimspiel

Begleitet wurde das Programm durchgehend von den beiden Hertha-Stadionsprechern Udo Knierim und Fabian von Wachsmann. Im Gespräch mit den beiden freute sich Dárdai über die Rahmenbedingunen: "Der Platz und das Wetter sind optimal." Tatsächlich hatte der Regen zur Freude aller pünktlich zum Beginn der Veranstaltung aufgehört. Das dürfte auch Henrik Kuchno gefallen haben, der sich als Fan der angrenzenden Schönholzer Heide outete. "Meine Laufstrecke führt hier direkt am Platz vorbei, ich bin ja Pankower", so der Fitnesstrainer.

Schlussendlich hatten vor allem die kleinen Besucher inmitten des Novembergraus strahlende Gesichter. Herthaner hautnah, Herthaner 'zum Anfassen' – dieses blau-weiße Motto sorgte auch bei der dritten Auflage der KIEZkicker wieder für Erheiterung. Abgerundet wird der Besuch der Herthaner in Pankow mit dem kommenden Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (24.11.18, 15:30 Uhr) – dieser Bezirksspieltag steht dann nämlich ganz im Zeichen Pankows. Tickets dafür sind sowohl in den Shops als auch online noch verfügbar. Zuvor empfangen die Blau-Weißen am Donnerstag (15.11.18, 14:30 Uhr) Zweitligist FC Erzgebirge Aue im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion zu einem Testspiel.

(js/City-Press)

Fans, 13.11.2018
Newsletter
Werbung