Bild: Privat

Fernbeziehung mit der 'Alten Dame'

Exil-Herthaner finden sich überall in der Republik. Auch im Südwesten. So wie einige Mitglieder vom 'OFC Sektion Hertha 1892', die regelmäßig unter der eigenen Flagge in den Fußballarenen Deutschlands zusammenfinden.

Berlin – Henryk Burmeister verbrachte den Großteil seiner Jugend in der Nähe von Berlin und wurde dort mit dem Hertha-Virus infiziert. Im Alter von zwölf Jahren zog der junge Fußballfan mit seiner Mutter nach Baden-Württemberg, vernachlässigte die Liebe zum Hauptstadtclub allerdings nie. Mit der Zeit baute sich der Exil-Herthaner ein Netzwerk aus Gleichgesinnten auf, wurde im Jahr 2016 zum Mitbegründer der Anhängerschaft 'OFC Sektion Hertha 1892' und ist mittlerweile als 1. Vorsitzender des Fanclubs für über 60 Mitglieder verantwortlich. Der 32-Jährige stellte sich und seinen Fanclub gegenüber herthabsc.de vor.

Gesehen...
Rubrik 09.09.2019
OFC Sektion Hertha 1892

"Man lernt bei jedem Spiel neue Herthaner kennen"

"Mit etwa vier Jahren hat mich mein Onkel das erste Mal mit ins Olympiastadion genommen, seit diesem Tag schlägt mein Herz blau-weiß. Als gebürtiger Brandenburger liegt es nahe, Herthaner zu sein", blickt Burmeister zurück. Heute lebt der Produktionsmitarbeiter mit seiner Freundin etwa 650 Kilometer von der Heimstätte der 'Alten Dame' entfernt und erinnert sich im süddeutschen Holzgerlingen gerne an die Zeiten in der Spree-Metropole zurück. "Berlin ist offen für jeden Menschen, egal ob jung oder alt. Die Berliner sind herzlich und die Hauptstadt hat mit ihren Sehenswürdigkeiten und der deutschen Geschichte viel zu bieten", so der 32-Jährige. Die Sehnsucht nach Berlin und dem Olympiastadion verleitet Burmeister regelmäßig zum Besuch eines Hertha-Heimspiels, auch wenn die lange Anreise sehr kostspielig ist. Die Auswärtsfahrten der Blau-Weißen mitgerechnet, begleitet der Holzgerlinger jede Saison in etwa bis zu 15 Partien der 'Alten Dame'. "Man lernt bei jedem Spiel neue Herthaner kennen", weiß der langjährige Fan. Weil Burmeister mit seinen neuen Bekannten immer wieder benachbarte Karten kaufen wollte, mussten sich die Stadiongänger regelmäßig vor dem Ticketschalter treffen und absprechen - der Grundstein für die Idee eines eigenen Fanclubs war gelegt.

Immer präsent

In einer Karlsruher Kneipe setzte Burmeister die Idee schließlich in einer kleinen Männerrunde um und reichte die Gründungsmappe für den 'OFC Sektion Hertha 1892' im August 2016 bei Hertha BSC ein. Seitdem wuchs die Anhängerschaft stetig auf inzwischen über 60 Mitglieder an: "Wir haben Leute aus ganz Deutschland im Fanclub, von 18-jährigen Jugendlichen bis 65 Jahre alten Rentnern haben wir alles dabei", betont Burmeister. "Wir stehen mit zwei Schwenkfahnen unter einem sieben Meter breiten Banner in der Ostkurve und sind immer präsent. Außerdem besuchen wir auch oft Testspiele und Partien der U23." Als Highlight der Fanclub-Geschichte nennt Burmeister die Auswärtsfahrt nach Bilbao im Rahmen der UEFA Europa League 2017/18, zudem erinnert sich der 32-Jährige gerne an den 2:1-Auswärtssieg im Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin im Jahr 2012. Doch nicht nur neben dem Platz sorgt der Fanclub für unvergessliche Momente: Im Fußballturnier der 'Berlin-Freunde Süd' erkämpften sich die Exil-Herthaner den 3. Platz und auch am Hertha Cup nahmen die Fans 2018 und 2019 teil. Die Aktivitäten der Anhängerschaft lassen sich bequem über Twitter oder auf der von Burmeister gepflegten Homepage verfolgen. Sollte sich jemand persönlich mit den Exilanten in Verbindung setzen wollen: Der 'OFC Sektion Hertha 1892' freut sich bei jedem Heimspiel der 'Alten Dame' über Gesellschaft auf dem Olympischen Platz.

Das Wappen des 'OFC Sektion Hertha 1892'.

Wenn die Blau-Weißen am Samstag (14.09.19, 15:30 Uhr) beim 1. FSV Mainz 05 im Südwesten der Republik gastieren, ist der 'OFC Sektion Hertha 1892' selbstverständlich mit hohem Aufgebot vertreten. "Wir werden zuerst gemeinsam essen gehen und anschließend unsere Mannschaft wie gewohnt mit dem Banner und Doppelhalter unterstützen", sagt Burmeister voller Vorfreude. "Hoffentlich holen wir dann endlich die ersten drei Auswärtspunkte!"

(ls/Privat)

Fans, 11.09.2019
Newsletter
Social
Werbung