Bild: citypress

Besondere Freundschaft

Die Beziehung zwischen Hertha- und KSC-Fans ist eine ganz spezielle...

Berlin - Es war die Saison 1976/77, genauer gesagt der 14. August 1976, als Hertha BSC am ersten Spieltag der Bundesliga beim Karlsruher SC antreten musste. Viele Hertha-Fans machten sich auf den weiten Weg nach Baden und wurden am Hauptbahnhof überaus freundlich und nett von den KSC-Fans empfangen. Der Beginn einer intensiven, besonderen und langen Freundschaft sollte beginnen...

Am Ende des Tages gewannen die Herthaner die Partie durch die Tore von Szymanek, Brück und Horr im Karlsruher Wildparkstadion mit 3:0, doch gefeiert wurde anschließend ZUSAMMEN. Am Hauptbahnhof und in verschiedenen Kneipen in Karlsruhe waren es einfach viele blau-weße Partys. Bisher trafen die beiden Teams in 24 Pflichtspielen aufeinander, die Bilanz spricht für die Herthaner (11 Siege, 6 Unentschieden, 7 Niederlagen), aber der Stimmung tat dies in keiner Begegnung einen Abbruch. Jedes Aufeinanertreffen ist eine einzigartige, große Party. Egal ob im Berliner Olympiastadion und im altehrwürdigen Wildparkstadion.

Gemeinsame Choreografien

Vor gemeinsamen Spielen gab es im Vorfeld Aufrufe, wo Hertha-Fans Übernachtungsmöglichkeiten für KSC-Fans suchten oder umgekehrt. Das Verhältnis ist ein ganz besonderes und einzigartig zugleich. Vor dem Anpfiff der Partie am 31. Spieltag der Bundesligasaison 2007/08 gab es einen ganz speziellen Willkommensgruß für den Karlsruher SC. Eine Choreographie der beiden Vereinslogos mit der Überschrifft: "Ein Bündnis für die Ewigkeit". Auch wenn Hertha BSC das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte, feierten beide Fanlager wie gewonnt gemeinsam in der Hauptstadt.

Keine Pfiffe beim Auflaufen der Teams, die Namen der Spieler beider Mannschaften werden mitgerufen und gemeinsame Fangesänge während der Spiele - die Fan-Freundschaft zwischen Hertha BSC und dem Karlsruher SC ist beeindruckend und bewundernswert. In der der letztjährigen Relegation machte der Hamburger SV die Hoffnung von einem baldigen Wiedersehen beider Vereine in der 1. Bundesliga zunichte. Die Herthaner drücken ihren Freunden in Baden jedoch für die anstehende Saison 2015/16 alle Daumen für die Rückkehr in die Erstklassigkeit und ein baldiges Wiedersehen!

(HerthaBSC/City-Press)

Fans, 05.11.2018
Newsletter
Werbung