Bild: herthabsc

Hertha-Wandertag der Grundschule Schönow

Schüler von Herthas Partnerschule besuchten Hertha BSC und das Olympiastadion.

Berlin - Die Grundschule Schönow, Partnerschule von Hertha BSC, statte den Hauptstadtclub am Hertha-Wandertag einen Besuch ab. Früh um 9.00 Uhr startete die Reise mit Bus und Bahn. Die Schul-Delegation mit Frau Huwe, Herrn Andrzewski und Hertha-Botschafter Kerkhofer an der Spitze, wurde von U14-Co-Trainer Tim Kulczynski auf dem Gelände am Olympiastadion freundlich empfangen. Zuerst beobachteten die Schüler das Training der Profis und kommentierten bewundernd das Spieltempo und die Passgenauigkeit. Nach einem gemeinsamen Foto mit dem Schulbanner und den Profis sammelten die Kinder Autogramme von den Spielern und machten Selfies. Ein sehr lautes "Ha Ho He – Hertha BSC' schloss sich an.

Danach folgte der Gang ins Amateurstadium. Die Schüler durften sich in den Kabinen umziehen, um anschließend unter dem kritischen Auge von Tim Kulczynski eine Trainingseinheit auf einem Nebenplatz zu absolvieren. Erschöpft und hungrig ging es weiter. Hertha BSC lud die Kinder zum Mittagessen in die Kantine der Nachwuchs-Akademie ein. Es gab Nudeln Bolognese - die vielen Nachschläge zeigten, wie lecker das Essen war. Überraschend kam nach dem Essen der Youngster Florian Baak vorbei und stellte sich in einem Interview den interessierten Fragen der Jungen und Mädchen.

Zum Abschluss wanderten die Schüler der Grundschule Schönow zum Olympiastadion, besichtigten den Innenbereich und gingen im Fanshop auf kleine Einkaufstour. Die Gäste verabschiedeten sich nach einem ereignisreichen Tag und bedankten sich ganz herzlich bei Tim Kulczynski, der diesen Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis machte, ehe es glücklich und erschöpft auf die Heimfahrt ging.

(GrundschuleSchönow/Grundschule/Schönow)

Fans, 10.02.2020
Newsletter
Social
Werbung