Bild: herthabsc

Herthaner helfen: Zu Gast bei "Vaddi von der Plumpe"

Auch in diesem Jahr möchte Hertha BSC die Adventszeit nutzen, um seinen Anhängern Wünsche zu erfüllen und für blau-weiße Glücksmomente zu sorgen. Jordan Torunarigha und 'Zecke' besuchten in Charlottenburg einen Ur-Herthaner. Türchen 1.

Berlin – Die persönliche Widmung in Form einer Unterschrift durfte nicht fehlen, dann konnte das Geschenk überreicht werden: Als Jordan Torunarigha dem Herthaner Gerhard dann eine Vereinschronik der Blau-Weißen übergab, war der Berliner Senior zu Tränen gerührt. Ein anschließendes gemeinsames "Ha Ho He - Hertha BSC!", mit 'Zecke' Neuendorf, der Torunarigha bei seinem Besuch in die GFA Seniorentagespflege in Charlottenburg begleitet hatte, durfte dann selbstverständlich auch nicht fehlen. Dort wird Gerhard, besser bekannt als "Vaddi von der Plumpe", gemeinsam mit insgesamt rund 80 anderen älteren Menschen von insgesamt 13 Mitarbeitern betreut. Passenderweise halten nicht wenige der Senioren es genauso wie 'Vaddi', der bereits in Herthas einstigem legendären Stadion in Gesundbrunnen mit den Berlinern mitfieberte, mit der 'Alten Dame' Hertha BSC.

So kam die Mitarbeiterin Songül Kurt auf die Idee, sich im Rahmen von 'Herthaner helfen' an den Hauptstadtclub zu wenden und um einen Besuch zu bitten. Dem kamen Profi Jordan Torunarigha und Clubikone 'Zecke' Neuendorf natürlich gerne nach, die beiden Herthaner schüttelten Hände, umarmten, schrieben Autogramme, und verteilten gemeinsam mit den anwesenden blau-weißen Clubmitarbeitern mitgebrachte Geschenke an die Senioren. Der Austausch zwischen den verschiedenen Hertha-Generationen hinterließ Eindruck: "Ich finde das eine sehr schöne Sache, viele der Menschen hier sind so lange Hertha-Fans, das ist beeindruckend. Sie haben schon viele andere Spieler vor mir erlebt, kennen unsere Clubgeschichte und leben unseren Verein einfach2, sagte Jordan Torunarigha. Das blau-weiße Eigengewächs war sichtlich beeindruckt und betonte: "So sind sie ein wichtiger Teil von Hertha BSC. Ich würde mich freuen, den ein oder anderen in Zukunft im Olympiastadion zu sehen." Dort würden die rüstigen Berliner wohl in jedem Fall ordentlich zur Atmosphäre beitragen – die Hertha-Delegation wurde am Ende eines schönen Besuches jedenfalls mit einem lautstarken gemeinsamen "Ha Ho He - Hertha BSC", verabschiedet.

Fans, 08.02.2019
Newsletter
Werbung