Bild: herthabsc

Ran da: Gegen Wolfsburg im Olympiastadion

Ohne Fans im Stadion, aber mit klaren Zielen gehen die Herthaner am Sonntag (01.11.20) in das Duell mit dem VfL Wolfsburg. Wie ihr das Spiel im Netz und an den TV-Geräten verfolgen könnt, seht ihr in unserem Überblick.

Berlin – Im dritten Anlauf soll es endlich gelingen mit dem ersten Heimsieg der Saison, wenn am Sonntag (01.11.20, 18:00 Uhr) der VfL Wolfsburg im Olympiastadion gastiert. "Es wird Zeit, dass wir punkten. Wir müssen die guten Aspekte unseres Spiels aus Leipzig auch gegen Wolfsburg auf den Platz bekommen", fordert Torwart Alexander Schwolow. Der Abschluss des 6. Spieltags steigt nach aktuellen Beschlüssen der Politik wieder ohne Fans auf den Rängen. Umso wichtiger ist es, dass alle Blau-Weißen wissen, wo und wie sie ihrer 'Alte Dame' aus der Ferne die Daumen drücken können. Eine Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten liefert herthabsc.de anbei.

Hertha030.live: Inzwischen fester Bestandteil rund um eine Heimpartie ist 'Hertha030 - Die Spieltagsschau'. Ab 16:30 Uhr führen wie gewohnt Stadionsprecher Fabian von Wachsmann und Lena von HerthaTV durch die dritte Ausgabe dieser Livesendung – wie immer gespickt mit exklusiven Hintergründen, spannenden Interviews und detaillierten Analysen. Das Format 'Ein Tach mit' geht mit einem Eigengewächs ebenso in die nächste Runde wie die bewährten Rubriken 'Hinjesehen' und 'Hinjehört'. Selbstverständlich meldet sich auch Udo Knierim in Schalten wieder aus dem Olympiastadion, während Ex-Hertha-Profi Christian Fährmann alias DJ Ferry an den Turntables dreht. Während der Partie berichtet das Kommentatoren-Duo Thomas Reckermann und Manfred 'Manne' Sangel für 'Hertha OnAir' live über das Geschehen auf dem Rasen. Also, schaltet ein!

Live im TV: Sky überträgt das Kräftemessen mit dem Deutschen Meister von 2009 auf Sky Sport Bundesliga 1 im Anschluss an die Begegnung zwischen Freiburg und Leverkusen (Anstoß 15:30 Uhr). Moderatorin Britta Hofmann führt dabei durch die Sendung, an ihrer Seite steht Experte Erik Meijer. Oliver Seidler kommentiert das Spiel der Berliner gegen die Niedersachsen.

Blau-weiße Kanäle: Zusätzlich haben Fans der Elf von Trainer Bruno Labbadia die Option, alles zum Spiel über die verschiedenen Kanäle der Spreeathener zu verfolgen. Neben dem Liveticker erhalten Herthanerinnen und Herthaner alle wichtigen Informationen, Eindrücke und Ergebnisse bei FacebookTwitterInstagram und Snapchat. Unter den Hashtags #BSCWOB und #HaHoHe können alle Blau-Weißen jederzeit mitdiskutieren. 

Spieltagsmodus in der Hertha BSC-App: Einen vollumfänglichen Service bietet die App des Hauptstadtclubs. Diese kann jeder Fan ganz nach persönlichem Belieben auf seine Wünsche zuschneiden. Entscheidet selbst, welche Infos ihr von der Partie braucht. Noch keine App? Dann schnell hier für iOS- oder für Android-Smartphones herunterladen! Alle Infos zum Spieltagsmodus findet ihr außerdem unter www.herthabsc.de/app!

(fw/City-Press)

Fans, 01.12.2020
Newsletter
Werbung