Bild: citypress

Schulchor aus Werder gegen Bremen

Aus Herthas Partnerstadt Werder (Havel) hatten 25 Schüler beim Heimspiel ihren großen Auftritt.

Berlin - Es war ein tolles Erlebnis für die 25 Schülerinnen und Schüler des Chors der Carl-von-Ossietzky-Oberschule, die sich am Freitagabend (13.12.13) auf den Weg ins Olympiastadion machten. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Schulleiter Uwe Mütz, Chorleiterin Babara Schöps, Sportlehrer Ingo Arndt, Hertha-Botschafter Klaus-Dieter Bartsch und ihren Eltern, waren die Kids einer Einladung von Hertha BSC gefolgt, um auf dem Weihnachtsmarkt vor den Toren des Olympiastadions zu singen. Auf der Bühne des Radiosenders 94,3 hatte Herthas erste Partnerschule der 22 Partnerstädte zwei Auftritte und stimmte die Fans unter großem Applaus auf das Abendspiel von Hertha BSC gegen Werder Bremen lautstark ein.

Als Dank hatten sich die Verantwortlichen von Hertha BSC etwas ganz besonders einfallen lassen. So durften sich alle Mitgereisten das anstehende Bundesligaspiel ansehen und waren beim Betreten des Olympiastadions von der Stimmung der rund 48.000 Zuschauer beeindruckt. Mit den spendierten Hertha-Fähnchen in der Hand, sangen die Kids nun keine Weihnachtslieder mehr, sondern mit voller Leidenschaft "Ha, Ho, He! Hertha BSC!" Da spielte es auch keine Rolle, dass die Berliner nach einer Viertelstunde in Rückstand gerieten. Doch nach dem Ausgleich und der zweimaligen Führung, die letztendlich zum 3:2-Sieg der Herthaner führte, hielt es keinen mehr auf seinem Platz.

Als sich der Bus dann wieder auf den Heimweg nach Werder (Havel) machte, stimmten die Kids unter Leitung der Chorleiterin erneut ein Liedchen an und so sangen die Schülerinnen und Schüler des Werderaner Chors die traditionelle Hymne von Frank Zander: "Nur nach Hause...". Doch der Bus brachte alle wieder glücklich zurück in die Blütenstadt, wo die Kinder noch lange an das schöne Erlebnis denken werden. Einen herzlichen Dank an die Stadt Werder (Havel) und den Förderverein der Carl-von-Ossietzky-Oberschule, die gemeinsam den Bus spendierten und an Hertha BSC für die fünfzig Freikarten. "Wir bedanken uns recht herzlich bei Hertha BSC für das tolle Event und wünschen unserem Partnerverein eine besinnliche Weihnachtszeit und für die weiteren Spiele viel Erfolg", freute sich der stellvertretende Schulleiter Herr Mütz nach diesem schönen Abend.

Fans, 10.02.2020
Newsletter
Social
Werbung