Bild: herthabsc

Im Sondertrikot gegen den BVB

Hertha BSC startet am Donnerstag (19.11.20) seine "Wo die Fahnen Blau-Weiß weh’n"-Kampagne. Dabei greift der Hauptstadtclub eine Zeile aus dem Leierkastenmann-Lied 'SPREEATHEN lebt Blau-Weiß' auf. 

Berlin – Die Momente kurz vor dem Anpfiff gehören zu den intensivsten Sekunden vor einem Heimspiel von Hertha BSC. Die Fans strecken ihre Schals in die Höhe, stimmen im Chor die bekannten, geliebten Lieder an und schwenken die blau-weiße Fahnen. Gemeinsame emotionale Momente, auf die die Hertha-Familie in der aktuellen Situation aus Sicherheitsgründen verzichten muss. Damit die Labbadia-Schützlinge ihre Anhängerinnen und Anhänger in diesen schwierigen Zeiten zumindest symbolisch mit auf den Rasen und die eigenen Trikots nehmen können, haben sich die Berliner etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ein außergewöhnliches Stück Stoff als Hommage an eine außergewöhnliche Stadt!

Jersey mit Hommage ans Berliner Stadtbild 

"Aus dem schönen Spreeathen, wo die Fahnen Blau-Weiß weh’n" lautet es im von Sera Finale getexteten Lied anlässlich der 'SPREEATHEN lebt Blau-Weiß'-Kampagne. Diese Zeile begleitet den Hauptstadtclub auch bei seiner neuerlichen Aktivierung. Pünktlich zum Heimspiel gegen Borussia Dortmund am 21. November 2020 läuft die 'Alte Dame' in einem Sondertrikot auf, das der Club gemeinsam mit seinem Ausrüster Nike entworfen hat. Neben der traditionell in blau-weiß gehaltenen Fahne sind Nike mit einem weißen Swoosh auf der Vorderseite und Automobilpartner Hyundai auf dem linken Ärmel auf der Spielkleidung präsent. Die Brust ziert ein in blau und weiß gesprayter 'Stromkasten' – eine Hommage an das Stadtbild und zudem weit verbreitetes Erkennungszeichen für den Hauptstadtclub in Berlin. Abgerundet wird die Vorderseite von schwarzen dünnen Streifen, die an den Ärmeln für Dynamik sorgen. Die Beflockung des Trikots greift den Kampagnennamen auf. Hierbei ist ein blau-weißes Fahnenmeer in das Design der Rückennummern integriert. Am Kragen prangt der Spruch "Wo die Fahnen Blau-Weiß weh’n". Die besondere Beflockung rundet der Schriftzug 'Hertha BSC' unterhalb der Nummer ab.

Verkaufsstart am 19. November - Spende pro verkauftem Trikot

Ab sofort bieten die Spreeathener eine limitierte Auflage von 3.000 Erwachsenen-, 500 Kinder- und 300 Damen-Trikots für den Verkauf an. Die besonderen Jerseys, die durch die Nike Dri-Fit-Technologie den gewohnt hohen Tragekomfort gewährleisten, kosten 68,19 Euro für Erwachsene (Größen S-XXL) sowie 58,44 Euro für Kinder (XS-XL) und sind in allen offiziellen Fanshops sowie natürlich auch online erhältlich. Pro verkauftem Trikot spendet die 'Alte Dame' fünf Euro an die CSR-Initiative 'Herthaner helfen' zur Unterstützung von karitativen Projekten in Berlin und Brandenburg. 

(HerthaBSC/HerthaBSC)

Fans, 19.11.2020
Newsletter
Social
Werbung