Bild: citypress

Wir sagen "Sorry"!

Hertha BSC bittet für die Wartezeiten vor dem Heimspiel gegen Athletic Bilbao um Entschuldigung. Für die betroffenen Käufer bietet der Verein eine Wiedergutmachung. 

Berlin – Vielleicht nicht nach 75.000 Zuschauern, aber auch definitiv nicht nach 28.832 Zuschauern klang es am Donnerstagabend (14.09.17) beim Gruppenspiel-Auftakt der Herthaner in der UEFA Europa League. An guter Stimmung mangelte es beim 0:0-Remis gegen Athletic Bilbao also nicht. Dennoch gab es im Vorfeld der Partie einige Schwierigkeiten, für die wir um Entschuldigung bitten.

Während es am Südtor für die Zuschauer keine Wartezeiten beim Einlass gab, kam es am Osttor zu Verzögerungen. In der Vorabplanung wurde die Anzahl der Einlass-Schleusen an die zu erwartende Zuschauerzahl angepasst.

Zudem sorgte eine technische Störung bei der Tickethinterlegung am Osttor ebenfalls für längere Wartezeiten. Die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Als Wiedergutmachung möchten wir die Fans, bei denen es bei der Hinterlegung zu Problemen gekommen ist, zu unserem nächsten Heimspiel in der UEFA Europa League am 2. November gegen Sorja Luhansk einladen. Wir werden uns per Mail umgehend mit den betroffenen Zuschauern in Verbindung setzen.

(HerthaBSC/HerthaBSC)

Fans, 10.02.2020
Newsletter
Social
Werbung