Vereinsgeschichte

2000/2001

Alex Alves jubelt über sein Tor des Jahres gegen KölnZum dritten Mal hintereinander gelingt es Hertha BSC, neben dem FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen, sich für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Durch einen 1:0-Sieg auf dem Kaiserslauterer Betzenberg, Torschütze Alex Alves, landet die Mannschaft von Trainer Jürgen Röber auf dem fünften Tabellenplatz - ein versöhnlicher Abschluss einer Saison mit Höhen und Tiefen.

Bernd Schiphorst wird Präsident

Abseits vom sportlichen Abschneiden der Mannschaft kommt es zum Zerwürfnis zwischen dem Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr. Rupert Scholz und Präsident Walter Müller. Dies hat zur Folge, dass Mercedes-Boss Walter Müller am 1. September 2000 das Handtuch wirft. Bereits fünf Tage später steht mit Bernd Schiphorst, Medienbeauftragter für die Länder Berlin/Brandenburg, ein Nachfolger bereit.

Nach einer 2:5-Niederlage in Unterhaching entschuldigt sich die Mannschaft bei den mitgereisten Fans für die schwache Vorstellung. In der wöchentlichen Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den 1.FC Köln verliest Kapitän Michael Preetz eine Erklärung der Mannschaft und verspricht Wiedergutmachung. Alex Alves schießt aus 52 Metern das Tor des Jahres und Hertha siegt nach 0:2-Rückstand noch 4:2. Zwischendurch ist Hertha auch kurz Tabellenführer. 

Hertha BSC wird Kommanitgesellschaft auf Aktien

In der Mitgliederversammlung am 19. November 2000 im Estrel-Convention-Center werden bei Hertha BSC die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Die Mitglieder des Vereins stimmen mit großer Mehrheit der Umwandlung von Hertha BSC in eine Kapitalgesellschaft auf Aktien (KGaA) zu.

Im Uefa-Cup scheiden die Berliner unglücklich gegen Inter Mailand aus (0:0, 1:1).  Die Ernüchterung ist riesengroß, was sich auch auf die nächsten Bundesligaspiele auswirkt. Es folgen im Dezember 2000 Niederlagen in Leverkusen, gegen Kaiserslautern und gegen Bayern München. Hertha BSC fällt in der Tabelle auf Rang sechs zurück. Am Ende der Saison steht Hertha auf Rang fünf und freut sich über die erneute und verdiente Teilnahme am Uefa-Pokal.

2000-2004, 09.08.2015
Newsletter
Social