Bild: citypress

Hertha BSC platziert Anleihe vollständig am Kapitalmarkt

Die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA hat eine unbesicherte Anleihe mit einem Volumen von 40 Millionen Euro vollständig und deutlich vor Ablauf der Zeichnungsfrist im Rahmen einer Privatplatzierung emittiert.

Frankfurt/Berlin – Die Hertha BSC GmbH & Co. KGaA hat eine unbesicherte Anleihe mit einem Volumen von 40 Millionen Euro vollständig und deutlich vor Ablauf der Zeichnungsfrist im Rahmen einer Privatplatzierung emittiert. Diese wurde ausschließlich an institutionelle Investoren in Deutschland und dem europäischen Ausland zu einem Zinssatz von 6,5 % begeben und hat eine Laufzeit von 5 Jahren. 

Dem voraus ging eine europäisch angelegte Roadshow, die es ermöglichte, eine breite Basis an nationalen und internationalen Investoren zu gewinnen. Die emissionsbegleitenden Banken waren die equinet Bank AG und Pareto Securities. Die Anleihe wird an den Börsen in Frankfurt und Stockholm handelbar sein.

"Ein großer Erfolg für Hertha BSC"

Ingo Schiller, Geschäftsführer Finanzen von Hertha BSC, sagt: "Die erstmalige Begebung einer institutionellen Anleihe ist ein großer Erfolg für Hertha BSC. Wir möchten uns bei den begleitenden Banken und vor allem bei den Investoren, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, bedanken. Die erfolgreiche Emission ist Beleg für die gute wirtschaftliche Entwicklung des Vereins und bildet damit eine gute Basis für die nächsten Entwicklungsschritte von Hertha BSC."

"Investment Story von Hertha BSC höchst attraktiv"

Christoph Demuth, General Manager der equinet Bank AG, ergänzt: "Die in den aktuell sehr volatilen Märkten erfolgreich abgeschlossene Transaktion belegt deutlich, dass die Investment Story von Hertha BSC von den institutionellen Investoren in vielen europäischen Ländern verstanden und als höchst attraktiv angesehen wurde. Der Kapitalmarkt, als bankenunabhängige Finanzierungsquelle, sieht die seit Jahren stark wachsende Branche Fußball als neue, interessante Anlageklasse, die nicht zyklisch ist und mit vorhersehbaren, stabilen Cash Flows punktet."

Max Moser, Pareto Securities, fügt hinzu: "Wie erst einige wenige Male zuvor wurde von einem deutschen Emittenten eine Anleihe nach dem im skandinavischen Raum etablierten Nordic Format begeben, das aufgrund der hohen Transparenz und Qualitätskriterien und unter Einbindung einer von Beginn an aufgesetzten Treuhänderstruktur, dem sogenannten Nordic Trustee, dem Emittenten und den Investoren höchstmögliche Standards bietet."

(HerthaBSC/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Werbung