Bild:

Hertha BSC bindet Vladimir Darida

Der Hauptstadtclub hat am Freitag (21.07.17) den Vertrag mit dem tschechischen Mittelfeldspieler vorzeitig verlängert.

Berlin – Hertha BSC bastelt weiter fleißig an der Zukunft: Am Freitag (21.07.17) meldeten die Blau-Weißen bei einer weiteren Personalie Vollzug. Mit Vladimir Darida verlängerte der nächste Stammspieler sein Arbeitspapier beim Hauptstadtclub vorzeitig. "Vladi ist ein unheimlich wichtiger Spieler für uns. Wir freuen uns, dass er auch in den kommenden Jahren eine zentrale Rolle in unserem Mittelfeld einnehmen wird", kommentierte Michael Preetz die Unterschrift des 26-Jährigen. "Die Gespräche verliefen sehr harmonisch, weil alle Beteiligten ein Ziel hatten. Ich hatte bislang zwei schöne Jahre im Verein und habe mich fußballerisch und menschlich weiterentwickelt. Jetzt freue ich mich auf die kommenden Aufgaben mit Hertha BSC", sagte Darida, der nicht nur wegen seiner Laufstärke von Pál Dárdai geschätzt wird. 

Herthas Nummer 6 wechselte im Sommer 2015 vom SC Freiburg an die Spree und avancierte gleich in seinem ersten Jahr zum absoluten Fixpunkt im Spiel der Herthaner. In seiner ersten Saison lief Darida, der auf der Sechs, Acht und Zehn spielen kann, in der Bundesliga und im DFB-Pokal insgesamt 35 Mal auf. Dabei schoss er sieben Tore und legte fünf auf. Trotz einer langwierigen Verletzung kamen 2016/17 noch 30 Begegnungen mit zwei Treffern und drei Vorlagen hinzu. Auch aus der tschechischen Nationalmannschaft ist der Spielgestalter, der in seiner Heimat bei Viktoria Pilsen das Fußballspielen lernte, nicht mehr wegzudenken. Insgesamt verbucht er für sein Land 45 Einsätze (drei Tore). Sein ursprünglicher Vertrag hatte eine Gültigkeit bis 2019.

(fw/City-Press)   

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Social
Werbung