Bild: citypress

Vladimir Darida verpasst Saisonstart

Aufgrund der im Testspiel in Stahnsdorf erlittenen Knieverletzung steht Vladimir Darida Hertha BSC zum Bundesliga-Auftakt nicht zur Verfügung.

Berlin - Keine guten Nachrichten für Hertha BSC und Vladimir Darida: Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass der Mittelfeldspieler noch einige Wochen pausieren muss und damit den Saisonstart verpasst. Darida hatte sich im ersten Testspiel der Vorbereitung am in Stahnsdorf Anfang Juli bei einem Zweikampf das Knie verdreht und sich dabei ein Kochenmarksödem zugezogen. Da die reduzierte Belastung nicht den gewünschten Erfolg brachte, wird er nun für einige Zeit komplett mit dem Trainingsbetrieb aussetzen.

Der Tscheche nimmt die Arbeit wieder auf, sobald ein Rückgang des Ödems diagnostiziert wird. "Schade, dass ich nun doch länger pausieren muss. Ich hatte die Hoffnung, dass es sich schneller bessert, aber hatte dann doch immer wieder noch Schmerzen. Ich muss bei allem Ärger trotzdem jetzt die Ruhe bewahren und möchte so schnell es geht wieder zur Mannschaft", so der 27-Jährige. Auch Pál Dárdai war naturgemäßg nicht glücklich mit dieser Nachricht: "Der Ausfall schmerzt, da uns mit Vladi zum Saisonstart ein wichtiger und erfahrener Spieler fehlen wird. Ich hatte schon zuletzt so eine Ahnung, da er ein Spieler ist, der einiges aushalten kann. Er hat dann aber berichtet, dass er trotz Reduzierung des Trainings nicht schmerzfrei ist. Aber Vladi ist ein Kämpfer. Ich hoffe, dass er möglichst bald zurückkehrt", so der Coach.

(Hertha BSC/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Social
Werbung