Bild:

Gute Besserung, Shawn Kauter!

Der 20-Jährige Herthaner hat sich im Spiel der U23 gegen den BFC Dynamo (0:2) den Knöchel gebrochen.

Berlin – In solchen Momenten wird der Fußball zur Nebensache, auch wenn alle zusammengekommen sind, um das Spiel mit dem Ball zu verfolgen. Im Regionalliga-Spiel zwischen dem BFC Dynamo und der U23 von Hertha BSC lief am Sonntag (24.04.16) die 15. Minute, als Herthas Shawn Kauter mit seinem Gegenspieler einen unglücklichen Zweikampf führte. Der blau-weiße Rechtsverteidiger, der seit Beginn der Saison mit der Mannschaft von Trainer Pál Dárdai trainiert, brach sich bei dieser Aktion den linken Knöchel.

Bereits am Sonntag operierten den gebürtigen Berliner Ärzte im Martin-Luther-Krankenhaus. "Die Operation ist gut verlaufen", sagte U23-Coach Ante Covic, der nach dem Spiel direkt ins Krankenhaus gefahren war, um seinen Schützling zu sehen. "Wir wünschen Shawn ganz viel Kraft, um nach dieser Verletzung möglichst schnell wieder zurückzukommen. Der Junge hat unsere volle Unterstützung." Das bekräftigte auch Michael Preetz. "Wir werden Shawn nicht fallenlassen", betonte der Geschäftsführer Sport, der den auslaufenden Kontrakt mit dem Youngster sofort verlängern würde. "Wenn Shawn möchte, bekommt er einen neuen Vertrag bei uns." 

(fw/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Werbung