Bild: citypress

Hertha BSC hat einen neuen Partner!

Die Herthaner lösen ihre Finanzprobleme auf einen Schlag.

Liebe Herthanerinnen und Herthaner,

heute ist ein besonderer Tag für unseren Verein: Wir haben soeben bekannt gegeben, dass wir einen neuen strategischen Partner gefunden haben!

Wie Sie wissen, haben wir lange nach einer passenden Lösung für den Verein gesucht. Es war uns dabei immer wichtig, einen Partner zu finden, der unsere Pläne und Ziele unterstützt und uns dabei hilft, unsere Finanzen langfristig neu aufzustellen. Jetzt haben wir dieses Ziel endlich erreicht: Mit dem führenden globalen Investor Kohlberg Kravis Roberts (kurz „KKR“) haben wir eine langjährige Partnerschaft geschlossen. Für Hertha bedeutet das ein Investment von 61,2 Millionen Euro.

Mit dieser Partnerschaft, die für mindestens sieben Jahre angelegt ist, stellen wir die folgenden Weichen für die Zukunft von Hertha BSC:

  • umfangreiche Entschuldung
  • nachhaltige Kostenreduktion
  • deutlich positives Eigenkapital
  • langfristige Planungssicherheit

Als ein Teil der Vereinbarung ist KKR mit knapp 10% ein Minderheitsaktionär an Hertha BSC geworden. Es ist jedoch klar geregelt, dass wir mit Hinblick auf sportliche Themen weiterhin eigenständig entscheiden werden, um unseren Verein dort zu verankern, wo wir ihn alle gerne sehen: nämlich als etabliertes Mitglied in der Bundesliga.

Wenn Sie Fragen zu der Vereinbarung haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: fragen@herthabsc.de.

Nachfolgend finden Sie die offizielle Pressemitteilung, die wir am Freitag (31.01.14) verschickt haben.

Ihre
Werner Gegenbauer, Michael Preetz, Ingo Schiller, Thomas E. Herrich

Bild: herthabsc
31.01.2014
Intern

Pressemitteilung

Hertha BSC und KKR schließen strategische Partnerschaft.

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Werbung