Bild:

Thomas Kraft bleibt Hertha BSC treu

Der Hauptstadtclub und der Schlussmann einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit. Seit 2011 steht der 30-Jährige bei den Blau-Weißen unter Vertrag.

Berlin – Nun steht fest: Thomas Kraft wird mit Beginn der kommenden Saison der dienstälteste Herthaner sein! Der Torwart verlängerte seinen Vertrag beim Hauptstadtclub um ein weiteres Jahr. "Thomas ist auf und neben dem Platz eine wichtige Persönlichkeit innerhalb der Mannschaft. Seinen Wert für Hertha BSC stellt er nicht nur unter Beweis, wenn er Rune Jarstein vertritt. Sein Wort hat auch in der Kabine Gewicht, deswegen sind wir froh, ihn im Verein halten zu können", kommentierte Michael Preetz die Vertragsverlängerung des 30-Jährigen. "Ich freue mich, den eingeschlagenen Weg weiter mit Hertha BSC zu gehen und meinen Teil für eine erfolgreiche Zukunft beitragen zu können. Meine Familie und ich fühlen uns in Berlin und bei Hertha sehr wohl. Das zeigt auch meine Treue zum Verein", äußerte sich der Torhüter positiv über das ihm entgegengebrachte Vertrauen.   

Der Schlussmann kam 2011 von Bayern München an die Spree. Beim Rekordmeister debütierte er im Alter von 22 Jahren in der Bundesliga, gewann die deutsche Meisterschaft und spielte in der Champions League. Nach dem bitteren Abstieg 2012 nach der verlorenen Relegation gegen Fortuna Düsseldorf hielt der Keeper den Blau-Weißen die Treue. Der ehrgeizige Schlussmann war einer der Garanten für den sofortigen Wiederaufstieg. Seinen Stammplatz zwischen den Pfosten verlor der gebürtige Rheinland-Pfälzer im September 2015, nachdem er sich an der Schulter verletzt hatte. Kraft akzeptierte seine Rolle vorbildlich und unterstützte Rune Jarstein fortan ebenso wie die heranwachsende Torwartgeneration der Blau-Weißen. Wenn er gebraucht wurde, war er stets da. Insgesamt bestritt Kraft, den das Trainerteam stets für seinen Fleiß und seine Zuverlässigkeit lobt, bisher 152 Pflichtspiele für die Berliner.

(fw/imago)

Intern, 17.04.2019
Newsletter
Werbung