Bild: citypress

Sascha Burchert wechselt nach Norwegen

Herthas Eigengewächs wird bis Jahresende an den norwegischen Erstligisten Valerenga Oslo ausgeliehen.

Schladming - Herthas Torhüter Sascha Burchert wechselt auf Leihbasis bis zum Ende des Jahres in Norwegens Hauptstadt zu Valerenga Oslo. Herthas Eigengewächs schließt sich dem Team des Ex-Herthaners Kjetil Rekdal an.

Sascha Burchert hatte das Trainingslager am Vortag vorzeitig verlassen, um über Berlin nach Oslo zu reisen. Dort absolvierte der 25-Jährige am Donnerstag (23.07.15) den obligatorischen Medizincheck.

Der gebürtige Berliner Sascha Burchert kam 2002 in die Jugendabteilung von Hertha BSC. Sein Profidebüt gab der 1,88 Meter große Keeper am 17.09.2009 in der Gruppenphase der UEFA Europa League beim 1:1-Heimspiel gegen FK Ventspils. Insgesamt 21 mal stand Burchert für die Profis von Hertha BSC zwischen den Pfosten.

'Beucke', wie er auch gerne genannt wird, war seit 13 Jahren ein Teil der Hertha-Familie und dabei auch stets ein Vorbild in Bezug auf Einstellung und Professionalität. Trotz seiner Rolle als Ersatztorhüter sorgte er immer für gute Stimmung in der Mannschaft. Auch sportlich war auf den 25-jährigen Schlussmann mehr als Verlass, wie beispielsweise in der vergangenen Saison beim Auswärtsspiel gegen den FC Bayern, als Burchert eine große Souveränität und Sicherheit ausstrahlte und es den Münchenern nicht einfach machte, ihn im Tor der Herthaner zu überwinden.

Hertha BSC wünscht 'Beucke' alles Gute in Norwegen und viel Erfolg bei Valerenga Oslo! Danke für 13 Jahre blau-weiße Leidenschaft!

(war,mf/City-Press)

Intern, 30.05.2018
Newsletter
Social
Werbung