Bild: citypress

Hertha BSC verleiht Maurice Covic

Das Eigengewächs soll bis Saisonende Spielpraxis bei Ascoli Calcio in der italienischen Serie B sammeln.

Berlin – Maurice Covic ist Herthaner durch und durch – wie sein Vater Ante. Der Flügelflitzer wechselte im Jahr 2011 vom SC Gatow zur 'Alten Dame', durchlief anschließend die Hertha BSC Fußball-Akademie und unterschrieb schließlich auch seinen ersten Profivertrag bei den Blau-Weißen. Nun soll Covic, der bisher vor allem in der blau-weißen U23 zum Einsatz kam, mit einer Leihe zu Ascoli Calcio Spielpraxis auf höherem Niveau sammeln.

Ein Einsatz im deutschen Oberhaus blieb dem beidfüßigen 21-Jährigen, der in der aktuellen Spielzeit einmal im Bundesliga-Kader stand, bisher verwehrt – in der U23 zählt Covic jedoch zum Inventar und lief in der Saison 2019/20 bisher neun Mal mit der Fahne auf der Brust auf. Dabei gelangen dem gebürtigen Berliner ein Treffer und zwei Vorlagen. Nun soll er das halbe Jahr in der italienischen Serie B nutzen, um den nächsten Schritt in seiner sportlichen Laufbahn zu machen.

(kk/City-Press)

Intern, 09.01.2020
Newsletter
Social
Werbung