Bild: citypress

Stellungnahme von Hertha BSC

Sandro Wagner und der Verein distanzieren sich vom vermeintlichen Posting zum Bielefeld-Spiel.

Berlin - Rund um das DFB-Pokal-Spiel von Hertha BSC bei Arminia Bielefeld, führte ein Posting auf einer vermeintlichen Facebookseite von Sandro Wagner zu Irritationen. Hertha BSC und Sandro Wagner stellen in dem Zusammenhang fest, dass es sich bei der Seite nicht um einen offiziellen Kanal des Stürmers gehandelt hat!

Sowohl Verein als auch Spieler distanzieren sich darüber hinaus von den dort geposteten Inhalten – diese entsprechen in keinster Weise unserer Auffassung. Die entsprechende Facebook-Seite wurde von Hertha BSC gemeldet und ist inzwischen gesperrt.

Sandro Wagner ist mit keinem offiziellen Account auf dem sozialen Netzwerk vertreten. Offizielle Accounts sind zudem an einem blauen Haken hinter dem Namen als verifizierte Auftritte zu erkennen.

(HerthaBSC,war/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Werbung