Bild: citypress

Das Trainerteam bleibt zusammen

Hertha BSC hat die Verträge mit Co-Trainer Rainer Widmayer und Torwarttrainer Zsolt Petry verlängert. Damit bleibt das Trainerquartett mit Pál Dárdai, Admir Hamzagic vereint.

Berlin – Was zusammengehört, findet zusammen. Und was zusammengehört, bleibt zusammen! Hertha BSC hat die Verträge mit Co-Trainer Rainer Widmayer und Torwarttrainer Zsolt Petry verlängert. "Wir setzen auf Kontinuität! Deshalb freuen wir uns sehr, unseren Weg weiter mit Rainer und Zsolt zu gehen. Gemeinsam mit Pál und Admir haben beide die Mannschaft in den vergangenen Jahren positiv entwickelt", kommentierte Michael Preetz, Geschäftsführer Sport, die Personalien am Donnerstag (02.03.2017).

Ein erfolgreiches Trainerquartett

Widmayer übernahm seine Aufgabe gemeinsam mit Dárdai, der den Schwaben gerne als "zweiten Trainer" bezeichnet, im Februar 2015. Bereits von Sommer 2010 bis Dezember 2011 arbeitete der 49-Jährige, bekannt für sein großes Taktikverständnis und seine akribische Spielvorbereitung, als Co- beziehungsweise Interimstrainer für den Hauptstadtclub. Petry, der zusammen mit Dárdai für die ungarische Nationalmannschaft tätig war, steht seit Sommer 2015 für die Blau-Weißen unter Vertrag. Der Ungar war es, der Rune Jarstein von einem Verbleib in Berlin überzeugte und zu einem der besten Bundesliga-Torhüter formte.

(fw/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Werbung