Bild: citypress

Weiser und Rekik fallen aus

Die beiden Herthaner stehen für das letzte Hinrundenspiel am Sonntag (17.12.17) bei RasenBallsport Leipzig nicht zur Verfügung.

Berlin – Pál Dárdai hatte angesprochen auf die beiden Personalien schon so eine Vorahnung, am Donnerstagmittag (14.12.17) folgte die traurige Gewissheit: Sowohl Karim Rekik als auch Mitchell Weiser fallen für das letzte Spiel des Jahres am Sonntag bei RasenBallsport Leipzig aus. Beide Herthaner hatten das Spielfeld beim 3:1-Sieg gegen Hannover 96 am Vorabend vorzeitig verlassen. Der niederländische Innenverteidiger zog sich beim so wichtigen fünften Saisonsieg der Herthaner eine starke Fußprellung zu, Außenbahnspieler Weiser verletzte sich am Sprunggelenk.

Der U21-Europameister, der bereits aus der zurückliegenden Partie in Augsburg Blessuren davongetragen hatte, musste bereits zur Halbzeit in der Kabine bleiben. Kollege Rekik erwischte es kurz nach dem Seitenwechsel, als ihn Hannovers Sarenren Bazee im Kampf um den Ball foulte. Für den 23-Jährigen kam der spätere Torschütze Jordan Torunarigha in die Partie (55.).
Weiser absolvierte in der Hinrunde 23 Pflichtspiele (zwei Tore, zwei Vorlagen), Sommerneuzugang Rekik entpuppte sich von Beginn an als Verstärkung und lief 21 Mal für die Blau-Weißen auf. Er traf zweimal und steuerte sogar vier Vorlagen bei.

(fw/City-Press)

Intern, 05.11.2018
Newsletter
Social
Werbung