Bild:

Hertha BSC verpflichtet Dedryck Boyata

Der Innenverteidiger wechselt zur kommenden Saison vom Celtic FC zum Hauptstadtclub und erhält einen langfristigen Vertrag.

Berlin – Hertha BSC hat die erste Neuverpflichtung für die Saison 2019/20 offiziell unter Dach und Fach gebracht: Der Hauptstadtclub verpflichtet Dedryck Boyata vom Celtic FC und nimmt den Innenverteidiger für mehrere Spielzeiten unter Vertrag. "Wir hatten Dedryck schon seit längerem in unserem Blickfeld und sind von seinen Qualitäten voll und ganz überzeugt. Wir sind uns sicher, dass er eine echte Verstärkung für unsere Defensive darstellt", kommentierte Michael Preetz den abgeschlossenen Transfer. "Ich bin froh, dass der Wechsel nach Berlin zu Hertha BSC geklappt hat", zeigte sich auch Boyata glücklich. "Der Verein ist ambitioniert und hat Ziele, hinter denen ich stehe. Zudem hat mir sehr imponiert, wie sich Michael Preetz in den Gesprächen um mich bemüht und mir einen klaren Plan aufgezeigt hat. Ich freue ich mich auf die neue Saison und will mit dem Club einiges erreichen!"

Champions-League- und WM-Erfahrung

Der gebürtige Brüsseler wechselte 2007 als Jugendlicher aus seiner Heimatstadt zu Manchester City. Bei den 'Skyblues' durchlief der 28-Jährige die U18 sowie die U21, erhielt 2009 einen Profivertrag und debütierte im Januar 2010 schließlich auch in der Premier League. Bei Ausleihen zu den Bolton Wanderers und in die Niederlande zu Twente Enschede sammelte der 1,88-Mann weitere wichtige Erfahrungen auf nationalem wie internationalem Parkett und debütierte in dieser Zeit auch in der belgischen Nationalelf, ehe er im Januar 2013 nach Manchester zurückkehrte. Im Sommer 2015 folgte dann der Wechsel nach Glasgow zu Celtic, wo der Rechtsfuß schnell zum Stammspieler wurde und sein Können auch in der UEFA Champions League unter Beweis stellte. Im vergangenen Sommer nahm der Defensivspezialist mit Belgien an der WM in Russland teil und stand beim späteren Dritten in allen drei Vorrundenspielen über die volle Distanz auf dem Platz, insgesamt hat Boyata inzwischen bereits 16 Länderspiele für die 'Roten Teufel' bestritten.

(kk/imago)

Intern, 20.05.2019
Newsletter
Werbung