Bild: herthabsc

Eine kleine Geste des Dankes

Am Montag (06.04.20) überraschten Mitarbeitende des Hauptstadtclubs mehrere Berliner Krankenhäuser und überreichten dem Ärzte- und Pflegepersonal Versorgungspakete, die EDEKA-Märkte zusammengestellt hatten.

Berlin - Zu Wochenanfang bedankten sich 15  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Geschäftsführer Ingo Schiller und Paul Keuter als Mitglied der Geschäftsleitung für den unermüdlichen Einsatz des Berliner Ärzte- und Pflegepersonals. In Zweiergruppen, um den notwendigen Abstand einzuhalten, fuhren die Blau-Weißen mit Mundschutz und Handschuhen insgesamt eine dreistellige Zahl an Versorgungspaketen zum Helios Klinikum Berlin-Buch und zum Vivantes Wenckebach-Klinikum in Tempelhof. Dort freuten sich die Angestellten der Einrichtungen über eine Box mit ganz verschiedenen Lebensmitteln, Schokolade und der einen oder anderen Flasche Wein, die die EDEKA-Märkte aus Waidmannslust und Altglienicke zuvor liebevoll zusammengestellt hatten. Auch ein Osterhase aus Schokolade in den Vereinsfarben lag mit dabei. "Wir haben in schwierigen Zeiten zusammen mit EDEKA viel Freude mitbringen können. Wenn man die Reaktionen sieht, dann merkt man, dass wir bei den richtigen Leuten waren. An alle, die sich für andere Menschen einsetzen: vielen Dank!", sagte Ingo Schiller. Anschließend schauten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch bei vier weiteren Berliner Krankenhäusern vorbei, um dort 3.000 zusätzliche Osterhasen zu verteilen – zusammengenommen in diesen Tagen eine kleine Geste des Dankes.

(fw/HerthaBSC)

Soziales, 27.05.2020
Newsletter
Social
Werbung