Bild: herthabsc

Herthaner helfen: Einlaufen mit dem Idol

Herthas Weihnachtsaktion 2016 erfüllt große und kleine Wünsche.

Berlin - Als Emma am Mittwochabend mit ihrer Mama ins Olympiastadion ging, um das Heimspiel gegen Darmstadt zu verfolgen, wusste sie noch nicht, was für ein toller Abend auf sie zukommen würde. Es war ihr elfter Geburtstag. Aber nicht nur deswegen sollte der Tag etwas ganz Besonderes für sie werden. Denn ihre Mama hat gemeinsam mit Hertha BSC eine Überraschung für Emma organisiert, die sie sich verdient hatte.

Emma musste in letzter Zeit trotz ihres jungen Alters viel Verantwortung übernehmen. Ihre Schwester erlitt eine Hirnschädigung, ist seitdem schwerbehindert und war nach diesem Schicksalsschlag gemeinsam mit der Mama in der 400 Kilometer entfernten Reha. Das bedeutete für Emma, dass sie vier Monate lang von ihrer Mama und ihrer Schwester getrennt war. Auch als Emma sich in dieser Zeit ihr Bein brach, blieb sie tapfer und beschwerte sich nicht. Mittlerweile ist die Familie wieder vereint. Emma kümmert sich rührend um ihre Schwester und spielt viel mit ihr. In diesem Jahr musste Emma selbst zu mehreren Untersuchungen ins Krankenhaus, die sie viel Mut und Kraft gekostet haben. Es stellte sich heraus, dass sie eine bisher nicht erkennbare Knochenveränderung am Schienbein hat.

Dieser Abend sollte ihr Abend werden, den sie so schnell wohl nicht vergessen wird. Als Emma und ihre Mama von den blau-weißen Weihnachtsengeln vor dem Stadion abgeholt und ins Stadion begleitet wurden, ging es in Richtung Spielereingang. Als erstes traf sie Herthinho, mit dem sie einige Fotos schoss und sich ein heißbegehrtes Autogramm abholte. Danach wurde es noch besser: Nach dem Umziehen lernte Emma das ganze Team kennenlernen - jedem einzelnen Herthaner schüttelte sie die Hand. Dann war der große Moment gekommen: Sie griff nach der Hand von Peter Pekarik und lief zusammen mit dem Fußballprofi im Angesicht von mehreren zehntausend Fans auf das Spielfeld. Was für ein besonderer Moment für die elf-Jährige Emma.

(HerthaBSC/HerthaBSC)

Intern, 30.05.2018
Newsletter
Social
Werbung