Bild:

Winter-Trainingslager in Florida

Hertha BSC bereitet sich Anfang Januar 2020 in Orlando auf die Rückrunde der Saison 2019/20 vor. In den USA gab der Hauptstadtclub bereits Ende der vergangenen Spielzeit seine Visitenkarte ab.

Berlin - In den vergangenen beiden Jahren verzichteten die Blau-Weißen auf ein Wintertrainingslager in der Fremde, im Januar 2020 geht es für die Mannschaft von Trainer Ante Covic dafür über den großen Teich: Vom 2. bis 11. Januar 2020 rüstet sich der Hauptstadtclub in Orlando für die Rückrunde der laufenden Saison. Ein weiterer Termin steht bereits fest: Im US-Bundesstaat Florida bestreitet die 'Alte Dame' am 9. Januar ein Testspiel gegen Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt. Die Partie steigt im Al Lang Stadium in Saint Petersburg (Florida), die Anstoßzeit ist noch offen. Das Aufeinandertreffen der Bundesligisten führt als Eröffnung auf den Florida Cup hin, um den in den Folgetagen Corinthians Sao Paulo und Palmeiras Sao Paulo aus Brasilien sowie Atletico Nacional Medellin aus Kolumbien spielen werden.

Bereits im Mai dieses Jahres weilten die Herthaner in den USA. Im Rahmen der '#TearDownWallsTour' reiste der Tross des Hauptstadtclubs von Minneapolis über Madison und Chicago nach Los Angeles, bestritt zwei Testspiele und besuchte Schulen, Sportvereine und kulturelle Einrichtungen. Nahezu pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls repräsentiert Hertha BSC den deutschen Fußball erneut auf internationaler Ebene und erinnert gleichzeitig an den Fall der Mauer am 9. November 1989. Für den Hauptstadtclub war das eine von vielen Maßnahmen, um sich für Fortschritt und Vielfalt und ein freies, tolerantes und weltoffenes Berlin einzusetzen.

(fw/City-Press)

Intern, 09.09.2019
Newsletter
Social
Werbung