Bild: citypress

U19-Junioren gewinnen bei RB Leipzig

Herthaner gewinnen durch zwei späte Tore verdient mit 2:0.

Berlin - Der U19-Nachwuchs von Hertha BSC trat am Samstag (23.08.14) auswärts an und gewann mit 2:0 (0:0) bei RasenBallsport Leipzig. Damit feierte das Team von Trainer Michael Hartmann den zweiten Sieg im dritten Spiel in der A-Junioren Bundesliga. Gegen die ambitionierten Sachen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit einiger Gelegenheiten auf beiden Seiten, doch ein Erfolgserlebnis wollte keiner der beiden Mannschaften gelingen. So ging es torlos unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Herthaner deutlich besser, die Halbzeitansprache von Michael Hartmann zeigte seine Wirkung. Die Berliner übernahmen nun die Initiative und erspielten sich einige guter Möglichkeiten, in der Defensive ließen sie die Gastgeber kaum noch zur Entfaltung kommen. Es dauerte jedoch bis zur 80. Minute, ehe der eingewechselte Tim Galleski nach Ballgewinn im Mittelfeld und Zuspiel von Tobias Hasse zum 1:0 ins Eck traf. Hasse setzte auch den Schlusspunkt, indem er nach einem Freistoß von Dominik Pelivan im Nachsetzen auf 2:0 erhöhte (86.).

"Gerade die zweite Halbzeit hat mir sehr gut gefallen. Die Mannschaft hat sehr gut umgesetzt, was wir uns in der Pause vorgenommen haben und hat dadurch auch verdient gewonnen", bilanzierte Michael Hartmann nach der Partie. Am Sonntag (31.08.14) geht es nun im Heimspiel gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer VfL Wolfsburg.


So spielte Hertha: Nils Körber - Bohm, Beyer, Torunarigha, Mittelstädt (78. Galleski) - Pelivan, Tezel - Hass (67. Jensen), Kauter (88. Ramlow), Blumberg (85. Kraeft) - Hasse
Tore: 0:1 Galleski (80.), 0:2 Hasse (86.)
Gelbe Karten: Strauß, Hildebrandt

Schiedsrichter: Steven Greif (Westhausen)
Zuschauer: 180

(war/Citypress)

Nachwuchs, 23.12.2019
Newsletter
Social
Werbung